Seelbach Werner Göhrig soll Wittelbacher Ortsvorsteher werden

Freuen sich auf die Arbeit im Wittelbacher Ortschaftsrat in den kommenden Jahren (von links): Karsten Hinrichsen, Vera Enz, der designierte neue Ortsvorsteher Werner Göhrig, Christian Faisst, Martin Kopf und Josef Haas. Foto: Kiryakova Foto: Lahrer Zeitung

Wittelbach. Geht es nach dem Ortschaftsrat, wird Werner Göhrig neuer Ortsvorsteher von Wittelbach. Das war das Ergebnis der konstituierenden Sitzung am Donnerstagabend im Haus am Alten Bantlehof. Die Wahlen zum Ortsvorsteher und dessen Stellvertreter fanden geheim statt. Wahlleiter war der Seelbacher Bürgermeister Thomas Schäfer.

Franz Griesbaum, der als Ortsvorsteher und Gemeinderat in Seelbach nicht wieder angetreten war, gratulierte in seiner letzten Sitzung seinem mutmaßlichen Nachfolger und den neugewählten Ortschaftsräten, Vera Enz und Josef Haas. Griesbaum dankte den scheidenden Räten, Angelika Meier und und Thomas Himmelsbach.

Martin Kopf als Stellvertreter im Rennen

Griesbaum bedankte sich für das Engagement, die gute Zusammenarbeit, immer sachliche Diskussionen, Tatkraft und Durchsetzungsvermögen. Griesbaum vereidigte den gesamten neuen Rat. Göhrig dankte für das Vertrauen nach der einstimmigen Wahl und hoffte auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit in den kommenden fünf Jahren.

Als Vertreter Göhrigs nominierten die Räte – ebenfalls einstimmig – Martin Kopf. Er dankte für das Vertrauen und freute sich auf die kommende Arbeit. Die Wahlen erfolgen ohne Diskussionen und einstimmig. Griesbaum war über diese Einigkeit erfreut. Das sei ein Zeichen für eine gute zukünftige Zusammenarbeit.

Der Gemeinderat Seelbach tritt am Montag, 22. Juli, im Bürgerhaus zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Dann werden die Wahlen der Ortschaftsräte auf dem Schönberg und in Wittelbach bestätigt werden.

  • Bewertung
    0