Seelbach Von Lady Gaga bis Richard Wagner

Schon das Vororchester verbreitete weihnachtliche Stimmung – nicht nur aufgrund der roten Mützen, die die Mitglieder trugen. Foto: Baublies Foto: Lahrer Zeitung

Von Endrik Baublies

Seelbach. Das Adventskonzert der Jungmusiker und der Bläserjugend ist der Höhepunkt für die Kinder und Jugendlichen des Seelbacher Musikvereins. Da Hans Burg, der Dirigent des Jugendorchesters, mit dem Konzert am Samstag seinen Abschied gegeben hat, war die sehr gute Vorstellung auch ein Wendepunkt.

Dieter Faisst, Vorsitzender des Musikvereins, dankte am Ende aller Auftritte Burg für dessen Arbeit. Der Dirigent hatte das Jugendorchester im Jahr 2012 nach einem "großen Umbruch" gut zusammen- und weitergeführt, erklärte Faisst. "Diese Arbeit hat sich wirklich gelohnt."

Das war am Auftritt der rund 30 Nachwuchsmusiker gut zu erkennen. Mit "Skyfall", dem Titelsong aus dem gleichnamigen James-Bond-Film, zeigte das Orchester, was es in den vergangenen Jahren gelernt hat. Die Melodie ist eingängig, hat aber ihre speziellen Eigenheiten, wie das jeder Bond-Song haben muss. Egal, ob es der erste Song, das eigentliche Thema aus dem Jahr 1962 oder eben Adeles Lied aus dem Jahr 2012 ist: Die Strukturen müssen mit dem ersten Song, dem heutigen Intro, harmonieren und dennoch ihre Eigenheiten zeigen. John Berry, der bekannte Komponist des "James-Bond-Theme" hatte im Jahr 1962 sicher einen Ohrwurm komponiert, der allerdings auf einem komplizierten Aufbau basiert.

Der "Wonderful dream" zeigte, dass die Jugendlichen nicht nur gut spielen können, sondern mit der Klarinettistin Alisa Isenmann auch eine gute Sängerin in ihren Reihen haben. Das filmische Epos "Star Wars" gehört zu den erfolgreichsten der Geschichte. Auch die Titelmelodie und die Musik der bisher sechs Filme haben dazu beigetragen. John Williams, der für fünf der sechs Filme die Melodien erschaffen hat, orientierte sich allerdings weder an der Gegenwart oder der Zukunft, sondern am Musikdrama Richard Wagners mit seinen Leitmotiven. Das London Symphonie Orchestra hat die Soundtracks zu den Filmen eingespielt. Das Medley, welches das Jugendorchester vortrug, war also eine gut gemeisterte Herausforderung. Ein musikalisch völliger Gegensatz, wenn auch auf dem gleichen Niveau, war "Born this way" von Lady Gaga.

"We will rock you" hat ebenfalls einen sehr hohen Wiedererkennungswert. Alle Zuschauer im gut gefüllten Bürgerhaus unterstützten mit rhythmischem Klatschen den Auftritt des Vororchesters zum Welthit der Bombast-Rock-Truppe "Queen".

Dass "drei mal drei macht neun" korrekt ist, wissen alle Kinder und heute sogar deren Eltern sowie Großeltern seit den Kinofilmen um Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf, kurz einfach Pippi genannt. Lara Krämer spielte mit einem Elch den Weihnachtsmann im unverwechselbaren Kostüm der sagenhaften Figur von Astrid Lindgren. Und verteilte Geschenke an alle Kinder auf der Bühne.

Ein Trompetenduo, die Perkussionsgruppe sowie die jüngsten Musiker des Musikvereins Seelbach, die Blockflötenkinder, rundeten anschließend ein gelungenes Adventskonzert ab.

  • Bewertung
    0