Seelbach Mit den "Wolderers" etwas für Integration tun

Herbert "Herbie" Wickertsheim wird heute 70 Jahre alt. Foto: Bohnert-Seidel Foto: Lahrer Zeitung

Seelbach (cbs). Musik ist Herbert Wickertsheims, von allen nur "Herbie" genannt, Leben. Gemeinsam mit Ehefrau Trudy ist er seit 40 Jahren im Duo "Hot and Sweet" unterwegs. Musik spricht für Wickertsheim eine Sprache, die jeder versteht. Am heutigen Dienstag wird Wickertsheim 70 Jahre alt.

Vor drei Jahren hat er die Flüchtlingsband "The Wolderers" gegründet. Musiker und solche, die einfach nur ein Instrument erlernen wollten, haben sich aus einem Kreis von Flüchtlingen zusammengefunden. Eigentlich wollte "Herbie" Wickertsheim, der pensionierte Sonderschulpädagoge, Sprachunterricht geben. Irgendwie habe der Bedarf an Deutschkursen nachgelassen. Also warb der leidenschaftliche Musiker für ein gemeinsames Musizieren. Wickertsheim ist dann an die Flüchtlingsunterkunft nach Lahr an den Flugplatz gegangen und hat nachgefragt. Seit drei Jahren wird nun musiziert. Und dabei nebenbei Deutsch gelernt. Denn gesungen wird in der Regel auf Deutsch.

"Wir spielen einfache Akkorde und Texte", stellt Wickertsheim sein Licht unter den Scheffel. Dass er für sein Engagement den Integrationspreis erhalten und die 1500 Euro Preisgeld sofort in neue Instrumente investiert hat, lässt er in einem Nebensatz anklingen. Viel wichtiger ist ihm das Handeln, die aktive Integration von Menschen. Musiker aus Gambia, Afghanistan, Syrien, den Philippinen, Kurdistan und Frankreich bilden die Band.

In Lahr sind sie schon mehrfach aufgetreten, aber auch auf dem Fest der Kulturen in Offenburg waren die "Wolderers" jüngst zu hören. "Meine Band ist ganz heiß auf Auftritte", sagt Wickertsheim, der Bandleader.

Aufmerksam auf das Engagement wurde auch der Euro-Distrikt Straßburg-Ortenau. 2500 Euro kommen aus dem Fördertopf für die Integration. "Auch dieses Geld haben wir für eine gute Tonanlage verputzt", sagt Wickertsheim lachend. Als Pensionär kann er flexibel auf die Arbeitszeiten seiner Bandmitglieder Rücksicht nehmen.

Viele Jahre wirkte Herbert Wickertsheim an der Gutenbergschule in Lahr sowie bis 2010 an der Schule in Kürzell. Von seiner Schülern spricht er mit Hochachtung und freut sich über jeden einzelnen, der sein Leben selbstbewusst meistert.

  • Bewertung
    1