Seelbach Eisenbahnstraße soll ruhiger werden

Eins, zwei, drei: frei. Die Freude über den fertigen Straßenabschnitt ist bei den Beteiligten groß. Foto: Kiryakova Foto: Lahrer Zeitung

Der erste Bauabschnitt der Eisenbahnstraße in Seelbach ist nach einer Bauzeit von rund zwei Monaten fertig. Nun wurde der Abschnitt zwischen der Christian-Himmelsbach-Straße und der Talstraße wieder freigegeben.

Seelbach. Die Baustelle hatte eine Länge von zirka 630 Metern und wurde in zwei Monaten von Grund auf saniert. Bürgermeister Thomas Schäfer stellte die Arbeiten vor dem provisorischen Rathaus noch einmal vor.

Im kommenden Jahr soll der zweite Bau-Abschnitt komplett saniert werden

Notwendig war die aufwendige Erneuerung der viel befahrenen Straße im Gewerbegebiet, weil sie vor Jahrzehnten gebaut worden sei. Damals galten andere Standards, daher war auch der Untergrund so marode, dass die neue Straße komplett aufgebaut wurde. So wurde der komplette Unterbau erneuert. Auch neue Rinnenplatten wurden gelegt. Vor der Firma Julabo sind dazu Straßeneinläufe eingebaut worden. Zudem ist die Absenkung der Bordsteine jetzt rollstuhlgerecht. Die Wasserleitungen unter der Straße und die Schächte sind im Zuge der Sanierung mit erneuert worden. Die beteiligen Firmen haben sogenannten Feinasphalt aufgetragen. Der Lärmpegel soll dadurch geringer werden. "Jetzt ist die Straße in sehr gutem Zustand", fasste Schäfer die Arbeiten in diesem Bauabschnitt zusammen.

Der Bürgermeister bedankten sich bei den beteiligten Firmen, die aufgrund der Bauarbeitenteilweise Nachteile hatten. Die Betriebe Julabo und Holiday Heimtex wären nicht direkt erreichbar gewesen. Teilweise hatte die Firma Landmaschinen Hartmann Zufahrtsmöglichkeiten geboten.

Im kommenden Jahr wird der zweite Bauabschnitt von der Christian-Himmelsbach-Straße bis zum Seniorenheim St. Hildegard saniert.

Dass die Eisenbahnstraße im kommenden Jahr komplett fertiggestellt werden muss, ist wichtig: Die Hauptstraße soll im Jahr 2021 saniert werden, unter der Voraussetzung, dass das Löffler-Areal in diesem Jahr und das dann umgebaute Rathaus Ende des nächsten Jahres fertig sind. Dann werden Autofahrer eine gute Umleitung durch Seelbach benötigen.

Die Kosten belaufen sich auf 215 000 Euro. Davon entfallen auf den Straßenbau 185 000 Euro. Hier sind Mehrkosten von 20 000 Euro aufgrund des schlechten Untergrunds erforderlich geworden (wir berichteten). Bei den Kanälen und der Wasserversorgung waren 25 000 Euro veranschlagt.

  • Bewertung
    0