Seelbach Bürgermeister Schäfer stimmt auf geschäftiges Jahr ein

Dieter Faißt wurde mit der Ehrennadel des Landes von den Landtagsabgeordneten Sandra Boser (Mitte) und Marion Gentges ausgezeichnet. Foto: Kiryakova Foto: Lahrer Zeitung

Seelbach. Die wichtigsten Investitionen in diesem Jahr hat Bürgermeister Thomas Schäfer beim Neujahrsempfang der Gemeinde Seelbach im voll besetzten Bürgerhaus in den Mittelpunkt gestellt. Zudem bekam Dieter Faißt die Landesehrennadel überreicht. Nach einer kurzen Begrüßung der "Katharina" Johanna Schäfer, der Tochter des Bürgermeisters, gab dieser zunächst einen Überblick über die Ereignisse im vergangenen Jahr. Dann widmete er sich der Zukunft Seelbachs:

Rathausumbau: Die Sanierung sei für Verwaltung und die Bürger das zentrale Thema für die nächsten zwei Jahre, so Schäfer. Er lobte alle Verantwortlichen, die zum Beispiel den Umzug der Verwaltung organisiert hatten. Zudem freute er sich, dass die Handwerker nun vor Ort seien. "Alles läuft planmäßig."

Bürgerhaus: Schäfer hofft, für die Sanierung das Sonderförderprogramm "Soziale Integration im Quartier" anzapfen zu können. 1,26 Millionen Euro soll die Maßnahme kosten. Bei einer Förderzusage könnten mit 680 000 Euro gerechnet werden. Unter anderem müssten an dem 36 Jahre alten Bau alle Fenster und die Außentür getauscht werden.

Weitere Investitionen: Drei Millionen sollen laut Haushaltsplan in diesem Jahr investiert werden. Dazu gehören die Planung für die Erschließung eines weiteren Wohngebiets, die laufende Ortskernsanierung mit Neugestaltung des Straßenbereichs Ortsmitte und die Fortschreibung des Feuerwehrbedarfsplans bis ins Jahr 2022. Auch das Geroldsecker Bildungszentrum profitiert, unter anderem soll das EDV-Konzept 2020 weiter umgesetzt werden. Bei einem zu erstellenden Gutachten wird darüber hinaus die Wasserversorgung im Fokus stehen, um diese dauerhaft zu sichern.

Kommunalwahl: Schäfer rief dazu auf, am 26. Mai zur Europa- und Kommunalwahl zu gehen. Auf kommunaler Ebene entschieden die Bürger, wer künftig ihr Wohl vertreten soll und "die nicht immer angenehmen, aber notwendigen Entscheidungen im Sinne des Gemeinwohls" treffen soll.

Bei den Ehrungen gab es in diesem Jahr nicht nur mit der Verleihung der Ehrenbürgerschaft eine Besonderheit. Die Landtagsabgeordneten Marion Gentges (CDU) und Sandra Boser (Grünen) überreichten zudem dem Vorsitzenden des Seelbacher Musikvereins Dieter Faißt die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg. Die Nadel ist für Menschen bestimmt, die sich durch langjährige ehrenamtliche Tätigkeit besonders verdient gemacht haben. Faißt ist seit 1975 Mitglied des Musikvereins. Bereits 20 Jahre lang ist er im Vorstand, seit 2001 als Vorsitzender. Als Vorsitzender habe er maßgeblich zur Förderung der Jungmusikerausbildung und Belebung der Jugendarbeit beigetragen, so Gentges. Er war auch maßgeblich an der Planung und dem Bau der Katharinenmarkthütte beteiligt.

Für die musikalische Unterhaltung beim Neujahrsempfang sorgte die Bläserformation "Tonikum Forte" des Musikvereins Seelbach.

  • Bewertung
    0