Schwanau (red/ng). Der Fahrer eines VW-Oldtimers war vergangene Woche, Donnerstag, 21. Mai, zwischen 19.30 und 20.30 Uhr auf einen Parkplatz am Rheindamm gefahren. Am Ende der Rheinstraße stieg er in Begleitung seiner Lebensgefährtin und seines Hundes aus und ging spazieren. Zwischenzeitlich muss ein Unbekannter an dem parkenden Fahrzeug die Radmuttern des linken Hinterrads gelöst haben. Auf der Heimfahrt nahm der Mann ein deutlich anderes Fahrverhalten wahr und stoppte sein Auto. "Das linke Hinterrad wurde zu diesem Zeitpunkt nur noch von einem Radbolzen gehalten", so die Polizei. Die Beamten haben die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen und bitten Zeugen um Hinweise. Insbesondere ergab sich die Frage zur Identität eines Mannes Mitte/Ende Fünfz ig, der mit einem größeren braunen Pkw zum möglichen Tatzeitpunkt neben dem VW geparkt hatte. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 07824/6 62 99 10 entgegen.