Schwanau Orte von Müll befreit

Ganz Schwanau wurde am Wochenende vom Müll befreit. In Nonnenweier packten auch viele junge Helfer mit an. Foto: Lehmann Foto: Lahrer Zeitung

Schwanau (jle). Großes Reinemachen hat es am Wochenende in ganz Schwanau geheißen. Die Initiative "Schwanau bleib(t) sauber" hat zur Schwanauputzete aufgerufen und zahlreiche Helfer sind diesem Aufruf gefolgt. Schwerpunkte in Nonnenweier seien insbesondere der Vogelsee, der Weg entlang des Rheins und auch die Straße zwischen Nonnenweier und Wittenweier gewesen. Bei der Sammelaktion lautete der Appell Hubert Wetterers, der die Initiative ins Leben rief, auch den Blick in die Felder schweifen zu lassen, schließlich habe der Wind in den vergangenen Wochen den Plastikmüll weit in die Felder getragen. Während in Nonnenweier neben den Einzelpersonen auch Helfer des Badmintonclubs mitanpackten, waren in Wittenweier 35 Helfer angekündigt. In Allmannsweier machten sich neben Privatpersonen auch Helfer der Bäschili-Hexen, des VfR und der Fischwasser Pächtervereinigung Grünloch auf den Weg. In Ottenheim machten Verein der Angler- und Naturfreunde sowie Sportfischer parallel zur Schwanauputzete ihre Gewässerreinigung und befreiten die Vereinsgewässer von dem Müll. Besonders hob Wetterer die gute Zusammenarbeit mit den Behörden hervor. Das Landratsamt unterstützte die Sammelaktion mit vier Euro pro Helfer, einen Euro gab es von der Gemeinde.

Im Vorfeld der schwanauweiten Aktion waren am Mittwoch drei Kindergärten in Wittenweier, Nonnenweier und Ottenheim unterwegs. Hier hatten es sich 70 Kinder und Erzieherinnen zur Aufgabe gemacht, die Umwelt vom Müll zu befreien. Auch die Schwanauer Pfadfinder waren mit zwölf Helfern auf Tour und sammelten den Unrat auf.

  • Bewertung
    0