Schwanau (jle). Die rückläufigen Zahlen an Ehrenamtlichen bereiten den Ehrenamtskoordinatoren Sorgen, das hat Leoni Kölker dem Gemeinderat berichtet. Sie ist im Ortenaukreis für die Koordination der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe zuständig – unter anderem auch in Schwanau. "Das Ehrenamt braucht Pause", sagte Kölker. Deshalb seien neue Ehrenamtliche nötig, die genau diese Zeit überbrücken. Kölkers Aufgabe ist es, die Ehrenamtlichen zu beraten, begleiten und zu qualifizieren. Weiter koordiniert sie die Zusammenarbeit von Netzwerken. Derzeit laufen verschiedene Projekte, etwa die "Allerweltsfrauen", wo sich Frauen zum Austausch treffen. Demnächst soll ein Fahrradprojekt für Frauen starten. In den Kinderschuhen steckt im Moment noch ein Musikprojekt zum gemeinsamen Singen und Musizieren. Kölker ist donnerstags von 14 bis 16 Uhr im Rathaus Schwanau zu erreichen.