Schwanau Fanfaren, Einradfahrer und Narren werben für das Ried

Am Seepark werden sich die vier Ried-Gemeinden am Donnerstag präsentieren. Foto: Baublies Foto: Lahrer Zeitung

Lahr/Ried (fr). Die Gemeinden Schwanau, Meißenheim, Kappel-Grafenhausen und Neuried präsentieren sich am Donnerstag gemeinsam auf der Seeparkbühne auf der Landesgartenschau in Lahr. "Wir vier Gemeinden waren der Meinung, dass wir einzeln zu klein sind, um unsere touristischen Highlights zu präsentieren, deshalb machen wir es zusammen als Freizeitregion Ried", sagt Neurieds Bürgermeister Jochen Fischer.

 

Dabei steckt dahinter viel mehr als der Gedanke der Ökonomie, denn schon seit Jahren wollen die vier Gemeinden gemeinsame Sache beim Tourismus machen. Erste gemeinsame Aktion ist die jährlich stattfindende Riedwoche, bei der im Sommer auch in diesem Jahr verschiedene Programmpunkte für Einheimische, Tagestouristen und Urlauber aus nah und fern angeboten werden.

In diesem Jahr stehen in der Zeit vom 28. Juli bis 12. August wieder Angebote wie Radtouren, Bootstouren, geführte Wanderungen, Inlineskating-Touren, Kutschenfahrten, Reiten, Museumsführungen, Naturbeobachtungen, Schwimmen, Surfen, Tauchen, Segeln und vieles mehr wie kulinarische Angebote der Gastronomie und Schnapsbrennereien auf dem Programm der Riedwoche.

Die Riedwoche soll am Donnerstag auch wieder mit Flyern beworben werden. Stände sind dagegen laut Fischer nicht angedacht. Die Organisation des Tags sei trotz vier beteiligter Gemeinden unter der Federführung Schwanaus problemlos gewesen, berichtet Fischer. Einen Auftakt mit den Bürgermeistern wird es nicht geben, verrät Schwanaus Gemeindeoberhaupt Wolfgang Brucker. Die Leute kämen schließlich, um die Darbietungen der Vereine zu sehen. "Paul Gnacke aus Ottenheim wird durch das Programm führen und moderieren", sagt Brucker. Der Ried-Tag soll der Auftakt für weitere Aktionen in Sachen Tourismus sein. So wurde am Montag die Website www.riedwoche.de online gestellt. Darauf sind demnächst die Angebote der aktuellen Riedwoche zu finden.

Die neue Seite ist mit www.freizeitregion-ried.de verknüpft und soll einmal alle Angebote der Freizeitregion darstellen.

Nach dem Gottesdienst um etwa 11.30 Uhr beginnt das Programm der Vereine aus den Gemeinden Schwanau, Meißenheim, Kappel-Grafenhausen und Neuried.

11.30 Uhr: Fanfarenzug Ichenheim-Meißenheim

12.10 Uhr: Narrenvereinigung "Rhinschnooge" Kappel

12.40 Uhr: Musikverein Ottenheim

13.55 Uhr: Einradabteilung des TuS Altenheim

14.20 Uhr: Narrenvereinigung "Rhinschnooge" Kappel

14.50 Uhr: Akkordeonclub Ottenheim

16.05 Uhr: Line-Dance-Friends Neuried

16.35 Uhr: Gesangverein Concordia Ottenheim

17.20 Uhr: Musikverein Allmannsweier

Nachmittags: Fußballgolf-Soccerpark Ortenau Mitmachaktionen

  • Bewertung
    0