Kabelschutzrohre ohne starke Eingriffe ins Landschaftsbild zu verlegen: Das schafft das E-Pipe-Verfahren. Nur alle 1000 Meter sind Schächte zu erstellen, um die Maschine neu anzusetzen und die späteren Kabel zu verbinden.