Schuttertal Schuttertals Aufholjagd kommt zu spät

Der Lahrer Eugen Schell (in Rot) hatte keine Probleme und siegt nach zwei Minuten mit 18:2-Punkten. Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

(eo). Oberliga Südbaden: RSV Schuttertal - KSV Gottmadingen 15:20. Der RSV Schuttertal erwischte gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Gottmadingen nicht den besten Start. Ehe man sich versah, war die erste Halbzeit vorbei und der Gast hatte alle fünf Kämpfe für sich entschieden. Es war dabei von vornherein klar, dass die Staffel aus dem Hegau genau hier ihre Stärke hatte. Einigermaßen dagegen halten konnten nur Marin Himmelsbach gegen den körperlich sehr starken David Stumpe und Bastian Frank, dem bei einer knappen Führung die Nerven einen Streich spielten und er diesen Vorsprung Sekunden vor dem Ende noch aus der Hand gab. Auch das Nachwuchstalent Luca Munz hatte gegen Stefan Dobri an diesem Abend keine Chance.

Nach der Halbzeitpause kam der RSV aber wie verwandelt aus der Kabine und entschied vier der fünf Mattenduelle klar für sich. Ralph Moser kam kampflos zu den Punkten und Dominik Fehrenbacher warf danach John Buchmann nach kurzer Zeit spektakulär mit einer Soublesse auf beide Schultern. Pascal Fehrenbacher und Tomi Hinoveanu erhöhten danach zwar noch deutlich das Punktekonto des RSV Schuttertal. Sie konnten jedoch den Sieg nicht mehr einfahren, denn Gottmadingen hatte mit Yan Ceaban noch eine Trumpfkarte, mit der sie den Gesamtsieg sicherten. (do). Verbandsliga Südbaden: RG Lahr - RG Hausen-Zell II 25:8. Die neuen Trikots, die die RG-Kämpfer bekamen, schienen am Samstag zu beflügeln. Nach den zuletzt bitteren zwei Niederlagen konnten das Team von den Trainern Andreas Steinbach und Toni Oldak wieder jubeln. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet.

In der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm machte Luis Fening kurzen Prozess. Innerhalb einer Minute brannte er gegen Jonas Vogt ein Feuerwerk an Würfen ab und verließ als technisch überhöhter Punktsieger die Matte. Sascha Herbertshagen (130 Kg) bekam es mit dem starken Marco Waßmer zu tun und schaffte es, keinen "Vierer" abzugeben.

Eugen Schell (61 Kg) benötigte zwei Minuten, um Sean Jetzschmann mit 18:2 zu besiegen. Octavian Nicoara und Julian Steinbach lieferten dann die wohl spannendsten Kämpfe des Abends ab. Nicoara bekam es in der Gewichtsklasse bis 98 Kilogramm mit David Affutu-Nartey zu tun. Er behielt nach sechs Minuten am Ende mit 6:4 die Oberhand. Steinbach kämpfte in der Gewichtsklasse bis 86 Kilogramm gegen Alexander Rümmele. Der Hausen-Zeller konnte am Ende den Kampf knapp mit 3:1-Punkten für sich entscheiden.

Mike Köln (66 Kg) wurde kampfloser Sieger. Nick Hofmann (80 Kg) startete gegen Daniel Götz gut, konnte am Ende jedoch eine hohe Niederlage nicht vermeiden. Christian Hubert (71 Kg) und Patrick Allgeier (75A) setzten ihre Siegesserien fort und gingen beide als Schultersieger von der Matte. Den letzten Kampf des Abends bestritt Viktor Hubert, der gegen Denner technisch überhöhter Punktsieger wurde.

  • Bewertung
    0