Schuttertal MSC sucht Helfer für den Aufbau

In knapp zwei Wochen geht es auf dem Pflingst-berg beim Motocross wieder rund. Archivfoto: Baublies Foto: Lahrer Zeitung

Schweighausen. Das Organisationskomitee des Motorsportclubs Schweighausen hat am Dienstag in der Vesperstube auf den Pflingstberg über das anstehende Motocross informiert. Vorsitzender Reinhold Singler berichtete zunächst von bereits abgeschlossenen Arbeiten und Investitionen auf der Wirkungsstätte auf dem Pflingstberg. Nachdem im vergangenen Jahr ein Waschplatz für die Motocross-Maschinen gebaut worden war, konnte nun dieses Jahr ein eigener Stromanschluss verwirklicht werden.

 

Das größere Vorhaben, die Motocross-Trainingsstrecke, also ein Teilabschnitt der gesamten MX-Strecke, permanent bewässern zu können, wurde dank aufwendiger Eigenleistungen ebenfalls verwirklicht. Besonderen Dank sprach Singler stellvertretend dem Sportleiter Marco Zehnle aus. "Ohne Schlauchschlepperei kann mit der stationären Sprenkelanlage jederzeit eine Staubbindung vorgenommen werden", so Singler. Für einen dringlich erforderlichen neuen Telefon- und Internetanschluss sorgte Rennleiter Jürgen Geiger.

Die gesamten Investitionen der vergangenen zwei Jahre beliefen sich trotz hoher Eigenleistungen auf rund 34 000 Euro. Dies sei nur aufgrund von ADAC-Zuschüssen in Höhe von 60 Prozent möglich gewesen, erläuterte Singler dankend in Richtung Freiburg und München blickend. Eine offizielle Inbetriebnahme der Anlagen wird es beim Motocross geben, wozu auch Verantwortliche des ADAC erwartet werden, so Singler abschließend.

Für das in knapp zwei Wochen stattfindende 45. Motocoss-Wochenende vom 29. Juni bis 1. Juli gab es dringliche Helferaufrufe für den Strecken- und Festaufbau: jeden Samstag ab 9 Uhr werden helfende Hände gebraucht und ab kommendem Montag jeden Abend ab 18 Uhr. Eine Rundum-Plakatierung erfolgt morgen, Samstag.

Sportleiter Marco Zehnle zeigte sich mit den inzwischen vorliegenden Fahreranmeldungen zufrieden. "Am Samstag starten sechs Klassen und am Sonntag drei, wovon zwei Klassen als Wertungsläufe zur deutschen Motocross-Meisterschaft gewertet werden. Alle Klassen sind bereits zu zwei Dritteln gefüllt, so Zehnle erfreut.

  • Bewertung
    0