Schuttertal Gospel und Alphörner begeistern Zuhörer

Eine spannende Kombination: Der Gospelchor "All2gether" singt zusammen mit den Alphornfreunden Mittlerer Schwarzwald und dem Alphornbläserquartett Edelweiß. Foto: Axel Dach Foto: Lahrer Zeitung

Schweighausen. Das Alphornbläserquartett Edelweiß hat zusammen mit den Alphornfreunden Mittlerer Schwarzwald und dem Gospelchor "All2gether" aus Wagenstadt ein besonderes Konzert in der St. Romanuskirche Schweighausen veranstaltet. Anlass war die 800-Jahr-Feier des Bergdorfs.

Die Kirche war bis zum letzten Platz gefüllt. Bei dem zweistündigen Konzert wurden alle möglichen Klangvariationen ausgeschöpft. Pater Thomas lobte das große Engagement der Alphornbläser Edelweiß unter der musikalischen Leitung von Ludwig Göppert für ihre Gemeinde. Die Musiker hatten auch den Konzertabend organisiert. Zeitgleich wurde die Ausstellung von Hermann Göppert über die Kirchengeschichte der St.-Romanus-Pfarrei erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Im ersten Teil des Konzerts präsentierten sich die Alphornfreunde Mittlerer Schwarzwald abwechselnd mit dem Alphornquartett Edelweiß. Mit Liedern wie "Die Kirche am Berg" von Walter Klaus oder "Schwarzwälder Begegnung" von Kurt Gäble, arrangiert von Ludwig Göppert, brachten die Bläser mit ihren einzigartigen Instrumenten unvergleichliche Klänge im großen Kirchenraum zum Besten. Insbesondere das traditionelle "Choral des Alpes", das ebenfalls von Ludwig Göppert bearbeitet wurde, begeisterte die Zuhörer. Den "Alpenblues" von H.J. Sommer hatte der musikalische Leiter passend für ein Alphornduo (Ludwig Göppert und Bruno Armbruster) und zusammen musizierend mit einem Bläsersatz, bei dem Michael Brill, Manuela Günther, Edi Neumayer, Johannes Jacobs und Werner Erhard mitwirkten, arrangiert.

Im zweiten Teil des Konzerts traf der ökumenische Wagenstädter Gospelchor "All2gether" unter der Leitung von Daniel Kindsvater auf die Alphörner und Bläsergruppe. Eröffnet wurde dieser Teil mit "Wenn ich ein Vöglein wär", arrangiert von Daniel Kindsvater. Die Alphörner und die Bläsergruppe übertönten teils die schönen Stimmen des Gospelchors, die allerdings bei Sololiedern voll zur Geltung kamen. Gerade Lieder wie "Let my light shine bright" von Ludwig Meierhofer oder "Acclamation" aus der Gospelmesse von Robert Ray stachen heraus.

Sehr passend zum Ortsjubiläum war auch das traditionelle Schweizer Volkslied "Lueget vun Berg un Tal". Einer der musikalischen Höhepunkte des Abends war der Schlussbeitrag, als beim "Sterzinger Andachtsjodler", einem Chorsatz von Pascuale Thibaut, der Gospelchor zusammen mit Bläsern und den Alphornfreunden Mittlerer Schwarzwald gemeinsam auftraten und den großen Altarraum füllten. Die Zuschauer spendeten viel Applaus und bekamen ihre Zugabe.

Weitere Informationen: www.schweighausen800.de

  • Bewertung
    0