Ringsheim Alte Autobahnbrücke komplett abgerissen

Nachdem Brückenkappen und Geländer beseitigt waren, haben zwei Bagger begonnen, die Fahrbahntafel Stück für Stück zu zerkleinern. Die schweren Maschinen standen dabei auf den Hauptträgern. Foto: Decoux-Kone Foto: Lahrer Zeitung

Ringsheim (dec). Die alte Autobahnbrücke an der Anschlussstelle Ringsheim/Rust von 2001 gehört der Vergangenheit an. Am Samstagabend wurde sie mit schwerem Geschütz Stück für Stück abgebrochen.

Die Autobahn war von Samstag um 16 Uhr bis zum heutigen Montagmorgen zwischen Ringsheim und Herbolzheim während der Abbruch und Aufräumarbeiten in beide Richtungen voll gesperrt. Das sorgte mitunter für einen kilometerlangen Stau auf der Bundesstraße.

Udo Gütle, Bauingenieur und Bauleiter im Regierungspräsidium Freiburg, hatte die Baustelle voll im Blick. "Es läuft hervorragend", meinte Gütle am Samstag um 17 Uhr, als die Ausleitung und die Vollsperrung des Verkehrs reibungslos vonstatten ging. Dann hatte man auch zügig begonnen, ein Fallbett unter der 40 Meter langen Brücke zu errichten. Vlies und 2500 Tonnen Kies sollten dafür sorgen, dass herunterfallende Brückenteile die Fahrbahn der Autobahn nicht beschädigen.

Nachdem die Bagger die Brückenkappe und die Geländer beseitigt hatten, begannen zwei Bagger, mit einer Hydraulik-Meißel mittig auf der Fahrbahn, die Fahrbahntafel Stück für Stück zu zerkleinern. Nach drei Stunden waren die Fahrbahndecken komplett durchbrochen, sodass der erste Hauptträger auf der nördlichen Seite durchgemeißelt werden konnte. Hydraulik, Hammer und Scheren halfen mit, dass die Brücke wie ein Spielzeug-Kartenhaus in sich zusammen fiel.

Schaulustige harrten bei Temperaturen um den Gefrierpunkt aus, um das Spektakel mitzuerleben. Um Mitternacht lag die ehemalige Brücke aus 1500 Tonnen Beton auf der Autobahn und es ging ans Abtransportieren der Brückenteile. Jetzt wird an gleicher Stelle mit dem Errichten der neuen Brücke begonnen, die sechsspurig ausgelegt und damit 15 Meter länger wird.

  • Bewertung
    0