Ottenheim In Ottenheim fliegen wieder die Hufe

Auf der idyllisch gelegenen Sportanlage des Reit- und Fahrvereins Ottenheim in den Rheinauen Schwanaus hat sich am vergangenen Wochenende die Fahrsport­elite Süddeutschlands ein Stelldichein gegeben.

Ottenheim (red/wa). Nachdem der Verein seit Wochen mit unzähligen Helfern auf diesen Event hingearbeitet hatte und der Trockenheit zum Trotz eine perfekte Anlage präsentierte, wurde dies durch ein Rekordergebnis bei den Teilnehmer- und Besucherzahlen belohnt. 95 Gespanne in den Anspannungsarten Ein- und Zweispänner, jeweils Großpferde und Ponys, stellten sich der Herausforderung des Wettkampfes um Schleifen und Ehrenpreise. Der Besucherstrom riss am Samstag und am Sonntag nicht ab, so dass Küche und Gastrobereich am Ende nahezu ausverkauft waren.

Getreu dem Ottenheimer Vereinsmotto: "Wir sind Odner!" zeigte sich einmal mehr, wie wichtig die Vereine mit ihren ehrenamtlichen Helfern für die Attraktivität und Reputation eines Ortes sind. Die Dorfgemeinschaft dankt dieses Engagement auch beim Fahrturnier 2018 durch zahlreichen Besuch.

Neben attraktivem Fahrsport, bei dem Deutsche Meister, Weltmeister, die deutsche Parameisterin Yvonne Hellenbrand und mehrfache Baden-Württembergische Meister an den Start gingen, kam auch die soziale Komponente nicht zu kurz: Im Rahmen des Projekts "100 Holzpferde an 100 Kindergärten" in Baden-Württemberg durften am Turnier die beiden Ottenheimer Kindergärten Holzpferdchen und Lernkoffer in Empfang nehmen.

Positive Reaktionen auf gut organisiertes Turnier

Die gelungene Veranstaltung wurde durch Erfolge der eigenen Vereinsmitglieder abgerundet. So konnte Sarah Kern in der U 25-Landesmeisterschaft der Einspänner Pony den zweiten Rang und ihre Vereinskollegin Vanessa Breithaupt einen hervorragenden dritten Platz belegen.

Für besonderen Unterhaltungswert und Stimmung auf dem Turnierplatz sorgte der amtierende Deutsche Meister der Pony-Einspänner, Fabian Gänshirt, der bei den Zweispänner Pferden mit den zwei Freizeitpferden seiner Stallkollegen und Sponsoren Herrmann Mast und Walter Stolz an den Start ging und die Konkurrenz das Fürchten lehrte. Auch dies zeigte, dass das Ottenheimer Turnier immer für eine Überraschung gut ist.

Die vielen positiven Reaktionen auf Ablauf und Organisation, die es aus der "Fahrsportfamilie", aber auch von seiten des pferdebegeisterten Publikums gab, zeigen, dass der Reit- und Fahrverein mit seinen Veranstaltungen einen guten Weg eingeschlagen hat.

Zufrieden lässt der Verein wissen, dass man sich daher bereits auf das nächste Turnier im Jahr 2019 freut.

Weitere Informationen: Die sportlichen Ergebnisse und weitere Informationen zum Teilnehmerfeld finden sich im Internet auf der Seite www.rfv-ottenheim.de.

Ziel dieses Projekts ist es, das Pferd den Kindern und somit unserer Gesellschaft (wieder) näher zu bringen. Unterstützt wird die Aktion vom Landesbauernverband in Baden-Württemberg, dem Haupt- und Landgestüt Marbach, dem Gestüt Birkhof, dem Pferdezuchtverband BW und dem Pferdesportverband BW. Begeistert nahmen die anwesenden Kindergartenkinder die Pferde sofort in Beschlag. Ein Pferdchen wurde aufgrund der durchgeführten Landesmeisterschaft dem austragenden Verein zur Übergabe an den Kindergarten zugewiesen, das zweite Pferdchen wurde von der Volksbank in Form einer großzügigen Spende übernommen.

  • Bewertung
    0