Nonnenweier "Ein Genuss für Augen und Ohren"

Rund 50 der 130 Jungen des St. Petersburger Knabenchor sind für ein Konzert nach Nonnenweier gekommen. Foto: Bühler Foto: Lahrer Zeitung

Der Sankt Petersburger Knabenchor unter der Leitung von Wadim Ptscholkin hat rund 350 Zuhörer in der evangelischen Kirche in Nonnenweier begeistert. Auf Einladung des Lions Clubs Lahr sind die jungen Sänger nach Schwanau gereist.

Nonnenweier. Rund 50 der 130 Jungen des Sankt Petersburger Knabenchors haben in Schwanau ihre Gäste auf die Weihnachtszeit eingestimmt. Kurz nach 19 Uhr betraten die Jungen mit Kerzen in den Händen die evangelische Kirche in Nonnenweier. Im Vorfeld hatten sich die begabten jungen Sänger mit ihrem Dirigenten Wadim Ptschokin im Gemeindehaus eingesungen.

Was darauf folgte, war eine kurzweilige Konzertstunde, in der dem Publikum vor allem russische geistliche und klassische Werke dargeboten wurde. Großes gesangliches Können bewiesen die Sänger unter anderem bei "Domine deus" von Antonio Vivaldi, "Richte mich, Gott" von Mendelsohn Bartholdy oder auch Franz Schuberts "Ave Maria". Für letzteres hatte sich der Chorleiter etwas Besonderes überlegt: Die jungen Männer ordneten sich neu an und standen weit auseinander im Altarbereich, sodass sich das Publikum noch weiter im Klangraum befand. Immer wieder wechselten Soloparts mit dem Gesang des Gesamtchors ab.

Dass der Knabenchor nicht nur der russischen Sprache mächtig ist, bewiesen sie gegen Ende des Konzertabends: So präsentierten sie dem Publikum unter anderem "Guten Abend, gute Nacht" von Johannes Brahms.

Auch für die Zugabe wurde von Chorleiter Ptschokin ein deutsches Lied gewählt. So sang am Ende der Knabenchor gemeinsam mit den Gästen das bekannte Weihnachtslied "Oh Du Fröhliche". Die große Begeisterung der Anwesenden zeigte sich durch den tosenden Applaus, der am Ende des Konzerts zu hören war.

Im Anschluss an das Konzert dankte Pfarrerin Christine Egenlauf dem Chor für einen wunderbaren Abend. "Es war ein Genuss für Augen und Ohren", würdigte sie die Leistung der jungen Sänger im Namen wohl aller Anwesenden.

Auch aus den Reihen der Gäste konnten im Anschluss nur positive Rückmeldungen eingesammelt werden: "Ich bin begeistert, mit welcher Disziplin uns so junge Buben geistliche Musik vorgeführt haben", erklärte Louisa Peters, die aus Niederschopfheim zum Auftritt gekommen war.

Möglich gemacht hatte das Konzert der Lions Club Lahr/Ortenau. Präsident Achim Schlager, der aus Nonnenweier kommt, freute sich über die hohe Resonanz, trotz Konzert unter der Woche.

Dirigent Wadim Ptschokin hat den Sankt Petersburger Knabenchor 1992 gegründet – damit ist einer seiner Täume in Erfüllung gegangen. Mittlerweile tourt das Ensemble seit 25 Jahren in der Vorweihnachtszeit durch ganz Europa. Zahlreiche Sponsoren und Spenden ermöglichten diese Reise.

  • Bewertung
    1