Neuried Herrenknecht: Merkel-Treffen lief "sehr gut"

Trafen sich zum Gespräch: Martin Herrenknecht und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Fotos: Archiv Foto: Lahrer Zeitung

Der Austausch zwischen Unternehmer Martin Herrenknecht und Bundeskanzlerin Angela Merkel hat wie geplant diese Woche stattgefunden.

Schwanau/Berlin (jöb). Das war auf Nachfrage unserer Redaktion bei Martin Herrenknecht zu erfahren. Der CDU-Mann und Unterstützer der Partei war von Kanzlerin Merkel zu einem Gespräch nach Berlin eingeladen worden, nachdem der Schwanauer massive Kritik an der Wahl von Merkels Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer als Parteivorsitzende geäußert hatte. Merkel hatte Herrenknecht daraufhin persönlich angerufen und ein Gesprächstermin war arrangiert worden. Dieser fand jetzt statt. "Das Gespräch und die Atmosphäre waren sehr gut", lässt Martin Herrenknecht über einen Firmensprecher mitteilen. Er schätze es in jeder Hinsicht, dass sich die Kanzlerin für ihn persönlich Zeit genommen habe. Die Inhalte des Gesprächs blieben aber vertraulich, hieß es auf Nachfrage der Lahrer Zeitung. Herrenknecht hatte zuvor, auch bundesweit im "Focus", eine "Agenda 2035" für die Bundesrepublik gefordert, für eine Verbesserung von Infrastruktur, Bildung und anderen politischen Themen. Diesen Plan wollte er Merkel in Berlin vorstellen, hatte er zuvor unserer Redaktion gegenüber erklärt.

  • Bewertung
    2