Mahlberg Neues Löschfahrzeug ist da

Schlüsselübergabe fürs neue Löschfahrzeug (von links): stellvertretender Kommandant Thomas Obergföll, Bürgermeister Dietmar Benz und Kommandant Rolf Ackermann Foto: Decoux-Kone

Mahlberg - Die Feuerwehr Mahlberg hat Grund zur Freude: Sie durfte ihr neues Löschfahrzeug LF 10 in Empfang und Betrieb nehmen.

Bürgermeister überreicht symbolischen Schlüssel 

Mahlbergs Bürgermeister Dietmar Benz als städtischer Dienstherr überreichte dazu vergangene Woche einen symbolischen Fahrzeugschlüssel an Feuerwehr-Kommandant Rolf Ackermann und seinen Stellvertreter Thomas Obergföll.

Die beiden waren zuvor bereits zwei Mal mit weiteren Kameraden in das brandenburgische Luckenwalde gereist, um dort eine "Rohbauabnahme" des neuen Löschfahrzeugs vorzunehmen und dieses schließlich genau einen Tag vor Heiligabend selbst abzuholen. Dort ist nämlich die Firma Rosenbauer beheimatet, die nach europaweiter Ausschreibung mit dem Aufbau des Löschfahrzeuges für rund 226 000 Euro beauftragt gewesen war.

Neues Fahrzeug war eigentlicht erst 2022 geplant 

Der Aufbau sitzt nun auf einem Fahrgestell der Firma MAN aus Umkirch (für knapp 80 000 Euro) und ist feuerwehrtechnisch schon von der Kehler Firma Bittiger für rund 70 000 Euro ausgestattet worden. Am 23. Dezember hatte Kommandant Ackermann dann um exakt 19.21 Uhr dem Bürgermeister gemeldet: "Wir sind mit dem LF am Gerätehaus angekommen!"

Eigentlich war das neue Fahrzeug erst für 2022 geplant gewesen, doch vermehrte Einsätze und Brandfälle hatten dafür gesorgt, dass der Feuerwehr-Bedarfsplan voriges Jahr aktualisiert worden war.

  • Bewertung
    0