Mahlberg 30 Jahre ehrenamtlich im Einsatz

Ausgezeichnet: Norbert Bürkle-Kaluscha (rechts) aus Mahlberg wurde für seine soziale Arbeit geehrt. Foto: Stadt Mahlberg

Mahlberg - Norbert Bürkle-Kaluscha, der seit 2009 in Mahlberg wohnt, hat durch sein ehrenamtliches Engagement die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg in Würdigung langjähriger Verdienste erhalten.

Bürkle-Kaluscha wurde am 20. November 1990 im Club 82 in Haslach zum Schatzmeister gewählt und hat das Ehrenamt seit nunmehr 30 Jahren inne. Er hat sich engagiert eingebracht und über sein Vorstandsamt hinaus war er Begleiter behinderter Menschen bei vielen Freizeiten. Zusätzlich war er Menschen mit Beeinträchtigungen in vielfältiger Weise behilflich und Ratgeber, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung.

Im ehrenamtlichen Engagement nicht nachlassen

Dieses Engagement war für das Land Baden-Württemberg Anlass, dem Mahlberger die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg in Würdigung langjähriger Verdienste zu verleihen.

Die Verleihung der Landesehrennadel hätte im April dieses Jahres anlässlich der Ehrungsfeierlichkeiten in offiziellem Rahmen stattfinden sollen. Coronabedingt war es aber nicht möglich, sodass im kleinsten Rahmen Bürkle-Kaluscha aus den Händen von Bürgermeister Dietmar Benz die Landesehrennadel und die Verleihungsurkunde überreicht bekam.

Die Stadt freue sich, Heimat eines solch engagierten und im Ehrenamt tätigen Mitbürgers sein zu dürfen und sprach ihm Dank und Anerkennung für die uneigennützige Leistung über 30 Jahre hinweg aus, schreibt die Stadt Mahlberg weiter.

Bürgermeister Benz beglückwünschte Bürkle-Kaluscha zur Landesehrennadel und appellierte an ihn, im ehrenamtlichen Engagement, insbesondere für die sozial Benachteiligten und die schwächeren Menschen in unserer Gesellschaft, nicht nachzulassen.

Erfreulich sei zudem, dass es immer wieder Menschen gibt, die im Stillen arbeiten, aber Großes leisten und damit unter Beweis stellen, wie interessant das Ehrenamt sein kann.

  • Bewertung
    1