Kippenheim Stadtbus soll Schmieheim anfahren

Die Linie 114 des Ettenheimer Stadtbusses könnte künftig auch in Schmieheim halten. Foto: Gad

Schmieheim - Vom Ettenheimer Stadtbus soll künftig auch Schmieheim profitieren. Das würde für den Kippenheimer Ortsteil eine deutliche Verbesserung beim ÖPNV bedeuten, ist sich die Ortsverwaltung sicher. Die Kosten sind überschaubar.

Michael Hartmann ist sehr bestrebt, Schmieheim mobil zu machen. Als Erster in der Region hat er im Frühling vergangenen Jahres das sogenannte Mitfahrerbänkle in seinen Ort gebracht. Ein Projekt, das gut gemeint, aber im Grunde nicht mehr ist als ein Versuch, die Lücken im öffentlichen Nahverkehr notdürftig zu überdecken. Das jetzige Vorhaben des Ortsvorstehers geht da deutlich weiter. "Mit dem Anschluss an die Stadtbuslinie von Ettenheim bekommen wir für unsere Bürger eine gute ÖPNV-Versorgung", ist sich Hartman sicher.

Seit einem Jahr leistet sich Ettenheim einen Stadtbus. Knapp 280.000 Euro lässt es sich die Stadt jährlich kosten, dass die SWEG mit zwei Linien (114 und 115) werktags zwischen 6 und 20 Uhr im Stundentakt von und in alle Ortsteile sowie bis zum Bahnhof Orschweier fährt. Auch an Sonn- und Feiertagen ist der Stadtbus unterwegs. Ein Angebot, das auch Schmieheim gut zu Gesicht stünde. Und weil die Fahrer der 114er-Linie auf ihrem Weg vom Bahnhof nach Wallburg ohnehin oft eine Pause am Ortsausgang einlegen, kam die Idee auf: Da hängen wir uns dran.

Schon vor Monaten trat Hartmann mit der SWEG in Kontakt. Allerdings erhielten die Hoffnungen, die Linie um Schmieheim zu erweitern, zunächst einen Dämpfer. Die Taktung sei sehr eng, sodass keine weiteren Haltepunkte eingebaut werden könnten, hieß es. Indes, man versprach Hartmanns Anliegen genauer zu prüfen – und siehe da: Zwischenzeitlich liegen Planungen für eine Anbindung vor.

Dazu soll in der Straße Lindenfeld eine neue Haltestelle eingerichtet werden, weil die bestehenden aus Zeitgründen nicht angefahren werden könnten. Der erste Bus würde um 5.45 Uhr an den Orsch­weierer Bahnhof fahren, sodass Reisende per Zuganschluss jeweils um 7 Uhr in Offenburg oder Freiburg wären. Abends ginge es bis 17 Uhr von dort zurück, der letzte Bus käme um 18.25 Uhr in Schmieheim an.

Die SWEG hat bereits eine Kostenberechnung erstellt. Die Parameter: 250 Werktage, 52 Samstage sowie 63 Sonn- und Feiertage; 2,4 Kilometer von Wallburg (Ortsausgang) nach Schmieheim (Lindenfeld) und zurück; drei Minuten Fahrzeit. Das Ergebnis: jährliche Kosten von gut 19.500 Euro. Geht es nach Hartmann, soll der Ortschaftsrat den Vorschlag im Rahmen seiner Haushaltsberatungen berücksichtigen und der Gemeinderat das Geld in den Etat für 2020 aufnehmen.

Kommt das Okay aus den beiden Gremien, könnte der Bus schon im Januar oder Fe­bruar Schmieheim anfahren, so Hartmann. Dem Ortsvorsteher schwebt eine einjährige Probephase für das ÖPNV-Projekt vor.

  • Bewertung
    1