Kappel-Grafenhausen Gabriele Hertweck ist neues Ehrenmitglied

Michael Masson
Ehrungen bei der Musikkappelle Grafenhausen (von links): Petra Wieber, Gabriele Hertweck, Bürgermeister und Präsident Jochen Paleit, Markus Burger und Philipp Köbele Foto: Masson Foto: Lahrer Zeitung

Hauptversammlung: Grafenhausener Musiker schauen zuversichtlich in Zukunft

Grafenhausen. Die Grafenhausener Musikkapelle hat bei ihrer Hauptversammlung im rappelvollen Bürgersaal bei bester Stimmung und mit viel Optimismus zurück und nach vorne geschaut. Eine besondere Ehre erfuhr die geschäftsführende Vorsitzende Gabriele Hertweck.

Doch zuvor moderierte sie gemeinsam mit ihrem Vorstandskollegen Philipp Köbele das Berichts-Prozedere. Sie erwähnten ein nach langer Zeit wieder von den Grafenhausenern angeregtes Treffen der Musikkapellen-Vorstände des Südbezirks. Künftig sollen wieder verstärkt Probleme gemeinsam gelöst werden, etwa bei der Suche nach Ausbildern.

Köbele hob bei der Rückschau das gut besuchte Probewochenende auf dem Langenhard hervor: "Es war schön zu sehen, wie wir Musiker zu einer Gemeinschaft geworden sind." Überdies gründete der Vorstand im Vorjahr einen sechsköpfigen Musikrat als Arbeitsgruppe, um das bisherige Konzert-Konzept auf den Prüfstand zu stellen. Dazu fand mittlerweile ein Workshop mit den Musikern statt – samt vieler Ideen zur modernisierten Präsentation von Auftritten.

Im Bericht von Schriftführerin Carmen Schaub, der krankheitsbedingt verlesen wurde, waren nicht nur die musikalischen Höhepunkte aufgelistet, wie Frühjahrskonzert und Genussabend samt auswärtigen Auftritten in Kippenheim, Gundelfingen und Kuhbach, sondern auch zahlreiche weitere Aktivitäten mit und ohne Instrumente. Darunter die Umrahmung des Neujahrsempfangs der Gemeinde, die Fasent, der Maihock im Niederwald, der Martinsumzug sowie schließlich die Jugend-Weihnachtsfeier und Abschlusswanderung.

Bei der Jugend sieht es gut aus

Der von Frank Steurer verwalteten Kasse haben die Vorjahresaktivitäten gut getan. Trotz mancher Ausgaben für Instrumente und Noten konnte ein leichtes Plus erwirtschaftet werden, nicht zuletzt dank Spender und Sponsoren. Die Rücklage ist deshalb erneut angewachsen. Auch beim Nachwuchs mit neun "Musikzwergen", zehn Zöglingen und neun Jungmusikern ist alles im Lot, wie die Jugendleiter Raphael Hägle und Dominik Erny berichteten.

Dirigent Steffen Jäger, seit nunmehr 14 Jahren im Amt, lobte das Spiel seiner Kapelle. Es stünde noch eine gewisse – auch optische – Konzert-Optimierung aus. Er freue sich auf Neuerungen. Beim diesjährigen Jahreskonzert soll es damit los gehen. Es wird unter dem Motto "Krieg und Frieden" stehen, verriet Jäger schon mal.

Als Präsident der Musikkapelle nahm Bürgermeister Jochen Paleit erfreut zur Kenntnis, dass der komplette Vorstand einstimmig wieder gewählt wurde. Neben den bereits erwähnten Vorstandsmitglieder Hertweck, Köbele, Steurer und Schaub sind das als Beisitzer Markus Burger, Sabine Burger, Sandra Feißt, Luisa God und Christina Mutz. Hägle und Erny wurden als Jugendleiter bestätigt.

Die Vorsitzende Gabriele Hertweck wurde nicht nur für 40-jährige Mitgliedschaft in der Musikkapelle geehrt, sondern auch noch zum jetzt 19. Ehrenmitglied ernannt. Urkunden und Ehrennadeln wurden auch an Petra Wieber (25 Jahre Mitgliedschaft) sowie Markus Burger und Philipp Köbele (15 Jahre) überreicht.