Kappel-Grafenhausen Funny-World bleibt weiterhin geschlossen

Das Funny-WorldFoto: FW Foto: Lahrer Zeitung

Der Freizeitpark Funny-World in Kappel bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Das hat der Betreiber nun mitgeteilt.

Kappel (fx). Funny-World-Chef Michael Schludecker hatte bereits am 12. März die Reißleine gezogen und "zum Schutz von unserer Kunden und Mitarbeiter" aus freien Stücken die Tore seines Freizeitparks verriegelt – vorerst bis 27. März. Damit war er einer Anordnung des Gesetzgebers im Zuge der Corona-Pandemie zuvorgekommen. Wenig überraschend kam am Freitag nun die Mitteilung der Geschäftsführung, dass der Park "leider weiterhin vorübergehend geschlossen" bleibe. "Sobald die Behörden grünes Licht geben, sind wir wieder für Sie und euch da", wandte sich Schludecker an die Besucher. Jahreskarten, die bereits genutzt worden seien, verlängerten sich um den Zeitraum, den das Funny-World außerplanmäßig geschlossen sei. Auch in der Verwaltung, berichtet der Inhaber, werde derzeit nur mit halber Kraft gearbeitet: "Viele Mitarbeiter sind in Kurzarbeit." Das Kappeler Unternehmen beschäftigt rund 20 Mitarbeiter. Etwa die Hälfte davon kommt aus dem Elsass, das als Epizentrum der Pandemie in Frankreich gilt.

Weitere Informationen: www.funny-world.de

  • Bewertung
    3