Kappel-Grafenhausen Cleopha-Fans kann Regen nichts anhaben

Das muss festgehalten werden: Hunderte Besucher feierten am Samstag in Grafenhausen ein rauschendes Fest. Foto: Veranstalter Foto: Lahrer Zeitung

Grafenhausen (dec). Nach der Flut half das soziale Netzwerk: Die Cleopha auf dem Sportplatz Grafenhausen war am Samstag ein voller Erfolg, trotz des extremen Regens, der kurz nach 18.30 Uhr auf das Festgelände niederging.

Als der Regen einsetzte, sah es für Cleopha-Veranstalter Walter Holtfoth, dem Mann mit dem Hut, schlecht aus. "So was hat es in den 30 Jahren noch nie gegeben", sagte Holtfoth besorgt, auch im Hinblick auf die Besucher, die sich auf dem Zeltplatz eingerichtet hatten. Während die Feuerwehren in Kappel und Rust Wasser aus den Kellern pumpten, schaute Holtfoth zum Himmel und entdeckte stellenweise schon wieder die Sonne – und beschloss mit dem SV Grafenhausen, die Veranstaltung durchzuziehen.

Es sollte die richtige Entscheidung gewesen sein. Auch dank kräftiger Werbung in den sozialen Netzwerken strömten pünktlich um 22 Uhr die Gäste auf den Sportplatz. Hunderte feierten trotz suboptimaler Bedingungen ein rauschendes Cleopha-Fest.

Für das leibliche Wohl sorgte einmal mehr der Freundeskreis des SV Grafenhausen, dem Holtfoth seit mehr als 40 Jahren als Mitglied eng verbunden ist. Diese beiderseitige Freundschaft zeichnet sich gerade durch das "Classic Rock Open Air" aus, die mittlerweile zu einem festen Bestandteil in der Region geworden ist.

  • Bewertung
    1