Friesenheim "Xaver’s Landmarkt" schließt zum Jahresende

Ab kommendem Jahr wird es kein Lebensmittelfachgeschäft in der Meiersmattstraße 7 mehr geben. Foto: Bohnert-Seidel Foto: Lahrer Zeitung

O berschopfheim (cbs). "Xaver’s Landmarkt" in Oberschopfheim schließt zum 31. Dezember endgültig. Die Umsätze sind weiterhin rückläufig, was der Geschäftsführer Daniel Klausmann nicht weiter tragen kann. "Leider hat sich in den vergangenen Wochen nichts mehr getan", sagte er. Eigentlich waren die Oberschopfheimer am Zug, damit ihre Nahversorgung über einen regionalen Anbieter im Ort gesichert bleibt. Leider wurde "Xaver’s Landmarkt" nur von der älteren Bevölkerung angenommen. Aber von einem Wochenbedarf einer älteren Person könne niemand leben. "Offensichtlich haben die Oberschopfheimer kein Interesse an einer gesicherten Nahversorgung", stellte Klausmann fest. Nichts habe sich getan. In den Laden sind zu wenige gekommen.

Am 31. Dezember schließt nun sowohl der Landmarkt als auch die kleine Postagentur im Geschäft. Selbst die Post habe grünes Licht für einen Weiterbestand gegeben. Aber die Umsätze sind noch weiter eingebrochen. Weitere Personalsuche sei bislang ergebnislos verlaufen. Offensichtlich sei der Bevölkerung der Nahverkehr wichtiger als die Nahversorgung, resümiert Klausmann, der um den drängenden Wunsch der Bevölkerung nach engerer Taktung beim Busverkehr weiß.

Verwundert zeigt sich Klausmann über das Resümee beim jüngsten Workshop und dem damit verbundenen Wunsch bei der Erstellung eines Gemeindeentwicklungskonzepts nach einem auf genossenschaftlicher Basis geführter Bürgerladen. Exakt für solch eine Einrichtung habe Klausmann einen Konzeptentwurf dem Ortsvorsteher Michael Jäckle sowie dem Gemeinde- und Ortschaftsrat Ewald Schaubrenner vorgelegt. Eine Lösung wäre über eine Vereinsgründung auf genossenschaftlicher Basis in Form von Mitgliedsanteilen möglich gewesen.

Mit einem ständigen Abwarten sei es jedoch nicht getan. "Es muss ein Ruck durch den Ort gehen", so der Geschäftsführer. Gespräche mit Fachleuten hätten ein Resultat an die Oberfläche gebracht: "Das Konzept ist griffig, wird aber von der Bevölkerung offensichtlich nicht benötigt." Jetzt wird das Ladengeschäft geschlossen und in naher Zukunft werden Wohnungen eingerichtet.

Als Klausmann am 14. Dezember 2017 den Landmarkt eröffnete, hätte er natürlich niemals an eine solche Entwicklung gedacht. Irgendwie klinge es verrückt, dass beim Workshop in der Auberghalle der Ruf nach einem genossenschaftlich geführten Laden bis spätestens 2023 angedacht wurde, obwohl exakt dieses über "Xaver’s Landmarkt" zur Verfügung gestanden habe. Mit der Schließung des Landmarkts wird auch nach 68 Jahren endgültig ein Lebensmittelfachgeschäft in der Meiersmattstraße 7 geschlossen.

  • Bewertung
    1