Friesenheim Sportplatz soll an Gemeinde gehen

Der alte Sportplatz in Heiligenzell soll an die Gemeinde Friesenheim zurückgehen. Dafür erhält der SV Heiligenzell eine Flutlichtanlage. Foto: Bohnert-Seidel Foto: Lahrer Zeitung

Heiligenzell (cbs). "Jetzt wäre der Zeitpunkt für einen Applaus", sagte Ortsvorsteher Gerold Eichhorn in Richtung Zuhörer. Gerade hatte der Ortschaftsrat einstimmig in allen Belangen dem Beschlussvorschlag an den Gemeinderat zur Auflösung des Erbpachtvertrags "Alter Sportplatz" zugestimmt. Im Gegenzug erhält der SV Grün-Weiß Heiligenzell eine neue Flutlichtanlage für 107000 Euro auf dem Hauptgelände. Die werde dort dringen benötigt: das Wintertraining musste bislang in der Regel auf dem alten Sportplatz stattfinden.

Siegfried Gambert, Vorsitzender des Vereins, betonte seinen Dank und seine Freude über die für alle Beteiligten "wohl beste Lösung". Gleichzeitig erklärte Gambert: "Ich weiß, dass sich die Gemeinde nicht gerade 107000 Euro aus dem Ärmel schüttelt." Er nahm damit Bezug auf den Haushaltsplan 2019, "der mit heißer Nadel gestrickt worden ist."

SV Heiligenzell bekommt dafür 107 000 Euro teure Flutlichtanlage

Jetzt wird auch der Sportverein Heiligenzell seine Anträge beim südbadischen Sportbund auf Basis der 107 000 Euro stellen. Unterstützung bei der Antragstellung erfahre der Sportverein ebenfalls über die Gemeinde Friesenheim. Außerdem stünden Bagger und Arbeitsmaterial für die Verlegung von Leitungen zur Verfügung. Der Sportverein wird sämtliche Arbeiten in Eigenleistung bewältigen, die noch im Sinne der Gewährleistung zu verantworten wären. Der SV Grün-Weiß versprach so viel zu sparen wie möglich.

"Der Sportverein Grün-Weiß ist der Gemeinde Friesenheim mit der Überlassung des alten Sportplatzes als Festwiese zum 1000-Jahrfeier großzügig entgegen gekommen", erinnerte Ortsvorsteher Eichhorn. Nach der riesigen Feier, bei der Tausende auf dem Sportplatz verweilten, zahlreiche Buden und ein Festzelt aufgestellt wurden, versprach die Gemeinde den Sportplatz wieder in den ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Das sei nicht gelungen, führte Eichhorn aus. Heute offenbare sich das Gelände als Objekt von städtebaulichem Interesse. Seine innerörtliche Lage zwischen Friesenheim und Heiligenzell und unmittelbare Nähe von Oberweier sei prädestiniert, um im Rahmen der Innenentwicklung überplant und bebaut zu werden.

Der "Alte Sportplatz" Heiligenzell ist dem Sportverein Heiligenzell per Pachtvertrag seit 1. Januar 1987 zur alleinigen Verwendung für sportliche Zwecke überlassen. Im Jahr 2005 wurden die Verträge erneuert. Für die 1000-Jahrfeier stellte der Sportverein den Platz vorübergehend zur Verfügung.

Der gültige Bebauungsplan "Im Ried" schreibt die Nutzung der Fläche als Sportplatz vor. Aber die Nutzung des Geländes reicht noch viel weiter zurück. Im Jahr 1955 übernahm der SV Heiligenzell, den alten "Friesenheimer Sportplatz" in der Straße "Im Ried". Zuvor spielten die Heiligenzeller von 1920 an auf einer alten Pappelanlage im Ried in Heiligenzell.

  • Bewertung
    0