Friesenheim Ortszentrum wird mit Leben gefüllt

Mit einer kleinen Feierstunde ist die Außenanlage des Neuen Ortszentrums in Friesenheim eröffnet worden. Foto: Bohnert-Seidel

Nach neunmonatiger Bauzeit hat die Gemeinde Friesenheim die Außenanlagen des Neuen Ortszentrums offiziell eröffnet. Damit ist das Sanierungsprogramm abgeschlossen – und das Areal kann mit Leben erfüllt werden.

Friesenheim. "Es ist Ihr Projekt, auf das Sie stolz sein können", lobte Bürgermeister Erik Weide bei der kleinen Feierstunde seinen Vorgänger Armin Roesner, der sich unter den Gästen befand. Begriffe wie Stärkung des Einzelhandels, zentrale Nahversorgung oder Aufwertung des öffentlichen Raums gingen leicht über die Lippen, so Weide.

Alles andere als leicht waren die zehn Jahre der Realisierung des Neuen Ortszen­trums, mit dem die Friesenheimer Ortsmitte neu gestaltet und aufgewertet werden soll. Der Gemeinderat habe sich in den vergangenen zehn Jahren zum Projekt bekannt und dieses unterstützt. Gemeinsam mit dem Investor Activ Immobilien aus Schemmerhofen habe die Gemeinde das Wohn- und Geschäftshaus ermöglicht. In die Gestaltung der Außenanlagen, Straßen, Gehwege, Parkflächen und des großen Aufenthaltsplatzes seien seit Juli 2016 insgesamt 1,6 Millionen Euro investiert worden, berichtete Weide.

In der Summe kosten die Außenanlagen knapp 2,5 Millionen Euro inklusive Grundstückskäufe, wie die Kämmerei auf Nachfrage der "Lahrer Zeitung" mitteilte. 2260 Quadratmeter Fläche seien neu gestaltet worden. Das Gesamtareal umfasse 5200 Quadratmeter. Gemeinderat und Verwaltung hätten flexibel auf die Wünsche der Händler reagiert und zusätzlich Kurzzeitstellplätze entlang der Hauptstraße ermöglicht. Der öffentliche Platz wurde auf einer Fläche von 500 Quadratmetern mit Natursteinpflaster versehen. Eine vielfältige Nutzung soll dort über versenkbare Stromanschlüssse möglich sein. Aus dem Landessanierungsprogramm erhielt die Gemeinde eine Fördersumme von 286 000 Euro für die Gestaltung der öffentlichen Fläche.

Mit der Fertigstellung der Baumaßnahmen ist das Sanierungsprogramm Ortsmitte Friesenheim abgeschlossen. Langsam kehrt Leben in das Gebäude ein. Anfang April soll die allgemeinmedizinische Arztpraxis von Susanne Füllenbach eingerichtet sein, am 27. April das Bio-Geschäft "Regionalwert Biomarkt Naturalia" eröffnen.

Zwei Einheiten im neuen Gebäude sind noch frei

Am 13. Mai ist die Eröffnung des Drogeriemarktes Rossmann geplant. Das Bäckerei-Café Reiß-Beck wird ebenfalls demnächst einziehen. Zu belegen sei noch eine kleinere Fläche von 25 Quadratmetern sowie eine von 160 Quadratmetern entlang der Hauptstraße, so Michael Bopp von Activ Immobilien. Von den 18 Wohnungen seien bereits elf verkauft oder reserviert. Insgesamt habe Activ Immobilien neun Millionen Euro in das Gebäude mit Tiefgarage und 30 Stellplätzen investiert.

Weide richtete seinen Dank an alle Verantwortlichen. Er erwartet von dem Projekt "einen Schub für den Einzelhandel in Friesenheim". Er freue sich auf die Belebung der Ortsmitte und das Treiben auf den Plätzen.

  • Bewertung
    0