Friesenheim Gelungener Doppelpass mit Tavaux

Eine große sportliche Mannschaft aus Tavaux kam nach Friesenheim, um beim Jugendfußballturnier der Partnergemeinde mitzukicken. Foto: Bohnert-Seidel Foto: Lahrer Zeitung

Das große Jugendfußballturnier des FC Friesenheim ist am Wochenende zu Ende gegangen. Mit dabei waren mehr als 60 Nachwuchsspieler aus der Partnergemeinde Tavaux.

Friesenheim. Kein zweiter Verein aus Friesenheim beteiligt sich mit solch starker Kontinuität am lebendigen Bild der deutsch-französischen Partnerschaft wie der SC Friesenheim. Pfingsturnier in Frankreich und Jugendhallenturnier in Friesenheim zählen zu den beständigen Terminen, die beiden Vereinen sehr wichtig sind. Matthias Gänshirt, Mitglied im Vorstand des SC Friesenheim und Hauptorganisator der Fußballtage mit mehr als 1000 Fußballbegeisterten, begrüßte die mehr als 60 Gäste aus Tavaux. Der Bus aus Tavaux mit besetzt mit jeweils zwei Mannschaften der D-, und E-Jugend war bis auf den letzten Platz gefüllt. Neben den Kindern sind auch sehr viele Eltern aus Friesenheims Partnergemeinde mitgekommen. "56 Personen fasst der Bus", bestätigte Ute Herzog, die seit elf Jahren dem Organisationsteam angehört.

Schon Tage im Voraus wurde eingekauft, bestellt, eingedeckt und ganz schön viel organisiert. Unseren Gästen soll es an nichts fehlen", so Herzog, die auch dem Komitee zur Gestaltung der Partnerschaft mit Tavaux angehört. Peter Wernert, der ebenfalls seit elf Jahren für die Verköstigung der Freunde sorgt, meinte humorvoll: "Ein bisschen Badisch, der ein oder andere Brocken Französisch und schon entwickelt sich eine eigene Sprache."

Geschenkkorb für die Partnerstadt

Über sehr gute Französischkenntnisse verfügt Anna-Lena Hertenstein. Sie hieß die Delegation aus Frankreich am Samstagmorgen mit einer kurzen Ansprache im Namen der Gemeinde willkommen. Die Studentin erfüllte ihren Part mit Bravour und Gänshirt überreichte im Namen des SC Friesenheim den Gästen einen Geschenkkorb. Mit dem Engagement von Gaby und Walter Vogel, Tamara und Ute Herzog, Anna-Lena und Conny Hertenstein, Peter Wernert und Rico Eichinger war auch die Rundum-Betreuung der Gäste gesichert.

Morgens um 7 Uhr war in Frankreich Abfahrt. Nach einer vierstündigen Fahrt wurde sich erst einmal gestärkt, bevor es in die Sporthalle ging. Dort lieferten sich die Jugendlichen hart umkämpfte Spiele. Danach wurde bis spät in die Nacht gegessen.

Eigentlich feierte der SC Friesenheim sein 12. Jugendfußballhallenturnier. Da im Jahr 2015 die Friesenheimer Sporthalle saniert wurde, war vor vier Jahren nur ein kleineres Sportfest in der Offohalle in Schuttern möglich. Damals fehlte dem Orga-Team etwas. Die Freunde aus Tavaux gehören zum Sportfest einfach dazu, erklärte Conny Hertenstein. Hervé Boisson, verantwortlich für den sportlichen Austausch auf französischer Seite, dankte den Verantwortlichen und betonte, dass sich die Kinder und Eltern sehr auf die Begegnung in Friesenheim gefreut hätten.

Im Juni 1991 wurde die Partnerschaft zwischen Friesenheim und Tavaux urkundlich besiegelt. Die Partnergemeinde nimmt jährlich mit einem Stand an der Gewerbeausstellung Nova in der Sternenberghalle teil. Seit 2006 pflegt der SC Friesenheim eine lebendige Partnerschaft im sportlichen Austausch.

  • Bewertung
    1