Friesenheim DJK ist nicht zu schlagen

Faires Miteinander: die Finalisten DJK 1 und die Narrenzunft Stänglihocker Foto: Bohnert-Seidel

Oberschopfheim (cbs). Überwiegend fair, aber hart umkämpft sind am Samstagabend die Fußball-Dorfmeisterschaften im Aubergstadion über die Bühne gegangen. Die Narrenzunft zeigte Kampfgeist, musste aber dennoch der DJK 1 mit 2:0 das Feld überlassen. Bereits vor zwei Jahren hatte es diese Paarung im Endspiel gegeben –­ mit gleichem Ausgang.

Das Neunmeterschießen um Platz drei war ein wahrer Nervenkrimi zwischen dem Turn- und Schützenverein. Eigentlich hatte Turnierleiter und sportlicher Leiter des SV Oberschopfheims, Oliver Weber, gedacht, man käme mit einem Duell vom Punkt schneller zu einem Ende. Dabei hatte er die Rechnung jedoch ohne den Wirt gemacht. Erst nach dem neunten Schuss Tor ging der Schützenverein als Sieger vom Grün. Unter den knapp 50 Mitwirkenden behaupteten sich auch drei weibliche Spielerinnen. Für die Narrenzunft zog sich Luisa Krämer das Trikot über, für die Schützen Lisa Kupfer und die DJK 2 erhielt weibliche Verstärkung von Annika Röderer.

In diesem Jahr hatten sich nur fünf Vereine für die Dorfmeisterschaften angemeldet. Dabei hatte sich der SV mit der Verlagerung auf das letzte Ferienwochenende einen Aufwind erhofft. Normalerweise lädt der Sportverein im späten Frühjahr oder Sommer zu den Dorfmeisterschaften ein. In diesem Jahr war dieser Termin jedoch dem Spiel der ersten Mannschaft gegen den SC Freiburg gewidmet. Kräfte waren zudem durch die Sanierung der Sanitärräume gebunden.

Ob der SV Oberschopfheim im kommenden Jahr seinen Modus ändern wird, klärt sich in einer weiteren Vorstandssitzung. "Wir sind offen für Spielgemeinschaften", erklärte Weber. Dafür wäre auch der Obst- und Gartenbauverein zu haben. "Ein oder zwei Leute könnten wir bestimmt bringen", erklärte dessen Vorsitzender Bruno Schaubrenner. Eine ganze Mannschaft sei leider nicht mehr drin. Ähnlich geht es wohl dem Angelverein oder der Feuerwehr.

Im neu eingeführten Elfmeterwettbewerb traten immerhin zehn Dreiermannschaften gegeneinander an. Zu gewinnen gab es Eintrittskarten zum Bundesligaspiel Eintracht Frankfurt gegen den SC Freiburg.

 Platzierungen

> Dorfmeisterschaften: 1. DJK 1, 2. Narrenzunft Stänglihocker, 3. Schützenverein, 4. Turnverein, 5. DJK 2.

> Sieger Elfmeterschießen: Simon Reifenschweiler, Stefan Reifenschweiler und Manuel Schaubrenner