Friesenheim 98 Kinder räumen Oberschopfheim auf

Allerlei Unrat fanden die Grundschüler bei ihrer Aktion in Oberschopfheim. Foto: Bohnert-Seidel Foto: Lahrer Zeitung

Oberschopfheim (cbs). Die gelben Warnwesten übergestülpt, Hand schuhe an und die Bollerwagen geschnappt: Knapp 100 Kinder der Oberschopfheimer Grundschule haben am Schulputz teilgenommen. Dazu hatte Rektorin Beate Ganter aufgerufen. Schulputz heißt, die Kinder sorgen im Ort für Ordnung und Sauberkeit. Ortsteilmitarbeiter Bernd Spitzmüller ar sehr dankbar dafür, dass ihm so viele unter die Arme gegriffen haben.

Die erste Klasse machte sich auf den Weg zur Auberghalle. Dort lag so manches Papier und Gefäß herum. Nicht weniger vergnüglich unterwegs war die zweite Klasse. Sie war im Dorf unterwegs. So manche Zigarrettenkippe fand ihren Weg in die Eimer. Auf den Weg ins Industriegebiet machte sich die dritte Klasse. Aber schon unterwegs waren sie ganz schön gefordert. Bereits in der Leutkirchstraße und in der Auerbachstraße stolperten die Müllsammler über viele leere Bierflaschen.

"Da muss ganz schön viel getan werden", stellten die Kinder allesamt fest. Einen Wust von leeren Flaschen, Kunststoffverpackungen und Reifen fanden die Viertklässler an und um die Oberschopfheimer Leutkirche. Die Jungs und Mädchen waren so fleißig, dass am Ende alle Eimer gefüllt waren.

Normalerweise beteiligt sich die Grundschule Oberschopfheim auch an der Kreisputzete im März. In diesem Jahr lag der Zeitpunkt ungünstig, weshalb sich der Oktober ebenfalls als ideal erwiesen hat. Ortsvorsteher Michael Jäckle ließ als Belohnung noch ein Vesper springen.

  • Bewertung
    0