Ettenheim Glauben modern vermitteln

Mit Liedern und Musik wird zum lebendigen Mitfeiern der Abenteuer-Gottesdienste eingeladen. Foto: Birkle Foto: Lahrer Zeitung

Mit einem Gottesdienst konnte in der Pfarrkirche St. Bartholomäus ein kleines Jubiläum begangen werden: Seit zehn Jahren wird dort zentral für die katholische Seelsorgeeinheit Ettenheim der Abenteuerland-Gottesdienst gefeiert.

Ettenheim. Eine Gruppe Engagierter um Gemeindereferent Markus Schmid hatte sich 2008 gemeinsam überlegt, wie die Aussagen Jesu "Ihr seid das Salz der Erde" und "Ihr sei das Licht der Welt" im Glauben modern vermittelt werden können. Das Ergebnis war ein Gottesdienst, der sich vierzehntägig, außer in der Ferienzeit, an alle Familien in der Seelsorgeeinheit Ettenheim wendet und diese dabei besonders ansprechen soll.

Seit 28. Januar 2010 finden nun diese Abenteuerland-Gottesdienste statt. Gemeinsamer Beginn für alle Teilnehmer ist in der Kirche, danach sind die Kinder in altersgetrennten Aktionsgruppen zu Gottesdiensten ins Pfarrzentrum eingeladen. Der gemeinsame Abschluss findet dann wieder in der Kirche statt. Seit zehn Jahren werden die Gottesdienste von einer eigenen Musikgruppe mitgestaltet, die zum gemeinsamen Gesang einlädt. Dazu steht ein Liederbuch mit modernem Liedgut zur Verfügung.

Beim vergangenen Gottesdienst verdeutlichte das Abenteuerland-Team mir verschiedenen Gegenständen die Verwirklichung des Glaubens. So stand etwa der Salzstreuer dafür, um nach dem Motto "Ihr seid das Salz der Erde", das Christsein aktiv zu würzen. Christus als "Licht der Welt" symbolisierte eine Laterne. Genau wie ihr Licht sollte für, in und mit jedem Menschen der Glauben leuchten und jedem die Möglichkeit geben, den Glauben ganz persönlich zu leben. Weitere Symbole, die gezeigt wurden, waren Kinderbibel, Notenschlüssel, Herz, Globus und Sanduhr. Die Fürbitten des Gottesdienstes gelten zudem als wichtige Stichworte für die Gemeinsamkeit im Glauben, der ganz persönlich gelebt und im Alltag mitgestaltet wird, machte das Team deutlich.

Nach dem Abenteuerland-Gottesdienst war vor der Kirche noch Gelegenheit, sich bei Kaffee und Tee weiter auszutauschen.

Mit einem Zuschuss zu einem den Glauben inspirierenden Ausflug dankte Pfarrer Martin Kalt dem Abenteuerland-Team für seine bisherige Arbeit. Dem Team zu verdanken seien viele Ideen zur Gestaltung lebendiger Familiengottesdienste, der besondere Einbezug der Kinder und die Gemeinsamkeit im Glauben durch die eingebrachten Gedanken in der Katechese. Die Kinder, von Pfarrer Martin Kalt dazu eingeladen, dankten dem Team für seine Arbeit.

  • Bewertung
    0