Lahr Brand: In der Nacht brennen zwei Autos

Lahr - In der Nacht zum Mittwoch haben in der Johann-Sebastian-Bach-Straße zwei Autos gebrannt.

Eine Anwohnerin hatte gegen 0.20 Uhr einen brennenden Kleintransporter gemeldet. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass der Ford Tourneo mutwillig in Brand gesetzt wurde.

Ein unmittelbar davor geparkter Seat wurde ebenfalls von den Flammen erfasst. Die Feuerwehr war schnell vor Ort, konnte jedoch nicht verhindern, dass der Kleintransporter vollständig ausbrannte. Auch der Seat wurde erheblich beschädigt. Neben den beiden Autos geriet auch eine Hecke in Brand. Für die umliegenden Wohnungen habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestanden, teilte die Polizei mit.

Der Gesamtschaden beläuft sich, laut Polizei, auf etwa 12.000 Euro. Derzeit laufen die kriminaltechnischen Untersuchungen. Es werde geprüft, ob der Vorfall zur bestehenden Brandserie in der Ortenau zählt. Verletzt wurde niemand. Zur Fahndung nach dem möglichen Brandstifter wurde in der Nacht auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

  • Bewertung
    2