Zell am Harmersbach Polizei veröffentlicht Phantombild

Nur Teile des Gesichts erkannt: Polizei bitte um Hinweise zur Identität dieses Mannes. Foto: Polizei Offenburg

Zell am Harmersbach - Nur halbes Gesicht des Täters erkannt: Nach der Auseinandersetzung Ende April nahe des Rückhaltebeckens zwischen Zell-Unterentersbach und der K 5356 sucht die Polizei nun mit einem Phantombild des Verdächtigen weiter nach Hinweisen und bittet um die Hilfe der Bevölkerung (wir berichteten zu Messer-Attacke wegen Feuerstelle) .

Nach den gemachten Aussagen lasse sich im Moment nur ein Teil des Gesichts des Tatverdächtigen rekonstruieren, so die Polizei auf Anfrage unserer Zeitung.

Ende April war gegen 16.30 Uhr ein 72-jähriger Rentner durch einen etwa 25 Jahre alten unbekannten Mann mit einem Messer angegriffen und erheblich verletzt worden. Nach der Tat entfernte sich der Tatverdächtige mit einem schwarzgrauen, vollgefederten Mountainbike mit heller oder gelber Fully-Feder in Richtung Haslach vom Tatort. Am Lenker des offenbar dem niedrigen Preissegments zuzurechnenden Mountainbikes befanden sich Aufsteckgriffe (umgangssprachlich “Hörnchen“).

Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben:

- mittel- bis dunkelbraune Hautfarbe,
- etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß,
- circa 25 Jahre alt,
- schlanke Statur,
- keinen Bart.

Er trug zur Tatzeit eine dunkelblaue Jeans, ein dunkles T-Shirt sowie eine schwarze Jacke. Ebenso hatte er  einen schwarzen Rucksack (oben abgerundet, Tragehenkel auf Oberseite) dabei.

Die Beamten der Kriminalpolizei suchen nun Antworten auf folgende Fragen:

- Wer kann Hinweise zu der Person auf dem Phantombild geben?
- Wer hat diese Person vor oder nach der Tat in Tatortnähe beobachtet?

Die Polizei bittet um Hinweise an die Ermittlungsgruppe 'Dorfbach' unter Telefon 0781/21 28 20 oder 07835/ 54 74 93.

  • Bewertung
    0