Zehn Kilo Marihuana beschlagnahmt Polizei gelingt Schlag gegen Drogenhandel

Polizisten beschlagnahmten am 19. August in Offenburg unter anderem zehn Kilo Marihuana. (Symbolfoto) Foto: Oliver Berg/dpa

Offenburg - Der Kriminalpolizei Offenburg ist ein Schlag gegen die örtliche Drogenszene gelungen. Im Zuge mehrerer Durchsuchungen in sieben verschiedenen Objekten am 19. August im Raum Offenburg beschlagnahmten die Ermittler rund zehn Kilogramm Marihuana, weitere Kleinmengen an Betäubungsmitteln sowie mehrere Tausend Euro mutmaßlichen Drogengelds, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Hauptverdächtiger ist ein 31 Jahre alter Mann. Vorausgegangen seien laut Polizei langwierige Ermittlungsarbeiten. Die Kriminalpolizei setzte mit Unterstützung der Polizeihundeführerstaffel schließlich den beim Amtsgericht Offenburg erlassenen Durchsuchungsbeschluss um.

In einem Depot des 31-Jährigen stießen die Durchsuchungskräfte auf den Drogenfund. Dem Mann wird nun vorgeworfen, unerlaubt Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge betrieben zu haben. Die Ermittlungen dauern an.

  • Bewertung
    1