Wolfach Schwarzwaldverein beschildert Wege

Ein grünes Schild lädt Wanderer dazu ein, sich über die Arbeit zur Beschilderung zu informieren. Foto: Schwarzwaldverein Foto: Schwarzwälder Bote

Der Schwarzwald lädt nicht nur auf Waldwegen zum Wandern ein. Zahlreiche Hinweisschilder informieren über die besten Wege und Entfernungen zu den Orten. Doch wer ist für dafür eigentlich verantwortlich?

Wolfach (red/af). Als Begleiterscheinung der Corona-Pandemie strömen mehr Erholungssuchende als sonst in die heimatliche Natur. Der Boom beim Wandern, der im letzten Sommer begann, setzt sich in diesem Frühjahr fort, bilanziert der Wolfacher Schwarzwaldverein in einer Mitteilung.

Im westlichen Baden-Württemberg sind die Wanderer und Natursportler oft auf Wegen unterwegs, die der Schwarzwaldverein mit seinen Wegweisern und Rautensymbolen markiert hat. Viele Menschen seien dankbar für die zuverlässige Markierung der Wanderwege, wüssten aber nicht, wer diese Arbeit erledigt, heißt es in der Mitteilung.

Der Schwarzwaldverein Wolfach möchte dem entgegenwirken: Gemeinsam mit den anderen Ortsvereinen im Land leisten die Wolfacher Aufklärungsarbeit und montieren an Wegweiserpfosten Schilder, die die Wanderer auf das Ehrenamt aufmerksam machen.

"Mit unserem grünen Rundschild möchten wir die Wanderer informieren und darauf aufmerksam machen, dass die Wegemarkierung das Ergebnis unserer ehrenamtlichen Arbeit ist" sagt Vorsitzender Siegbert Armbruster.

"Wege gut – alles gut" ist das Motto der Wolfacher und ihrer Partnervereine, die auf der Infoseite www.schwarzwaldverein.de/wegweisend Informationen zur Wegearbeit bereitstellen und dazu einladen, Mitglied in einem der Ortsvereine zu werden oder zumindest mehr um die Arbeit der Ehrenamtlichen in Sachen Wegeinfrastruktur wissen.

Verein erhofft sich mehr Akzeptanz für Arbeit

Der Schwarzwaldverein freue sich grundsätzlich über jeden Spaziergänger oder Wanderer, aber: "Wir wünschen uns schon, dass mehr Menschen unsere Wegearbeit anerkennen und honorieren", so der Vereinsvorstand.

Der im Jahr 1888 gegründete Schwarzwaldverein Wolfach erhofft sich von der Schilder-Aktion im Idealfall auch Mitstreiter, die sich ehrenamtlich in der Wegearbeit engagieren wollen.

Denn die Markierung der Wanderwege, die der Schwarzwaldverein seit vielen Jahrzehnten stemmt, diene nicht dem Hobby einiger Weniger, sondern sei hier in Baden ein Standortfaktor.

Rückgrat der Wegearbeit, die die rund 200 Ortsvereine des Schwarzwaldvereins leisten, seien die ehrenamtlichen Helfer, die die Markierung kontrollieren, Schilder anbringen, Wege freischneiden und mit Forstamt und kommunalem Bauhof zusammen die Wege in Schuss halten.

Im Wegebereich des Ortsvereins Wolfach, der rund 220 Kilometer Wanderwege und nahezu 150 Standorte umfasst, sind mittlerweile drei Rundschilder angebracht. Diese Tafeln fragen in Zukunft die Wanderer und Natursportler: "Wege gut?". Wer sich selbst die Antwort "Alles gut" gibt, darf sich gerne bedanken; wer das Wegesystem besser verstehen will, kann sich beim Ortsverein oder auf der Webseite unter www.schwarzwaldverein.de/wegweisend erkundigen.

  • Bewertung
    0