Wolfach Sänger-Duo präsentiert neue Texte

Sängerin Birte Schöler und Gitarrist Ingmar Winkler spielten neue Lieder, die zum Nachdenken anregten.Foto: Dorn Foto: Schwarzwälder Bote

Gesellschaftskritische Texte, Liebeslieder und Entspannungsmusik: All das hörten die Besucher des ersten Konzerts der Reihe "Mittwochs im Museum" nach der Zwangspause.

Wolfach. Das "Tiny Ballroom Orchestra" um Sängerin Birte Schöler und Gitarrist Ingmar Winkler hat im Wolfacher Schlosshof singend die Konzertreihe "Mittwochs im Museum" eingeleitet.

"Endlich wieder Live-Musik mit echten Leuten an einem lauen Sommerabend", freute sich Christian Oberfell vom Verein Kultur im Schloss. Auch für Schöler und Winkler war der Auftritt der erste nach zweijähriger Bühnenpause. Mit den im Lockdown neu geschriebenen Liedern standen so einige Premieren auf dem Programm, so beispielsweise das Lied "Marvis and friends", das die Nächstenliebe in Corona-Zeiten thematisiert.

Der Eröffnungssong gab den Stil des Konzerts vor: Tiefsinnige Texte, die Sängerin Schöler mit viel Blues in der Stimme vortrug und schnörkellose Gitarrensoli, die dem Publikum Zeit gaben, die Texte zu verarbeiten. "The loneliest number", eine über die Mathematik hinausgehende Beschäftigung mit der Zahl Eins, erforderte vom Publikum höchste Konzentration.

Dann lud das Tiny Ballroom Orchestra mit entspannter Unterhaltungsmusik zur Erholung in den Liegestühlen und der Abendsonne ein. Die Sonne war inzwischen über dem Hapbach untergegangen und manche Songs sorgten nicht nur wegen der Abendkühle für Gänsehaut. "Lonely" hatte die Einsamkeit junger Frauen in den sozialen Medien zum Thema, die auf Instagram ihr Leben zur Schau stellen und trotz 12 000 Followern letztlich allein mit ihren Problemen sind.

Mit den Mutmach-Songs "new shoes" und "every now and then" entließen Schöler und Winkler ihr Publikum in den Abend.

Die Konzert-Reihe "Mittwochs im Museum" findet nun wieder am ersten Mittwoch des Monats im Wolfacher Schlosshof statt. Beim nächsten Konzert am 4. August wird es rund um den Hungerturm rockig zugehen: Zu Gast ist dann die Band "Defender". Um 19 Uhr geht es los. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

  • Bewertung
    0