Wolfach Mehrere Corona-Fälle bei Sparkasse

Fünf Mitarbeiter der Sparkasse Wolfach sind positiv auf eine Erkrankung mit Covid-19 getestet worden. Sie befinden sich in Quarantäne.

Wolfach. Rund 100 Mitarbeiter hat das Wolfacher Geldinstitut. Innerhalb dieses Personenkreises seien in den vergangenen Tagen fünf Mitarbeiter positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden, teilte das Geldinstitut am Mittwochnachmittag mit.

"Einige sind zuvor von Reisen zurückgekehrt oder wurden zum Teil im Urlaub von den positiven Tests überrascht", heißt es in der Mitteilung. Die Betroffenen seien aber bereits frühzeitig in Quarantäne gewesen.

Krankheit verläuft mit milden Symptomen

Im Gespräch mit unserer Zeitung zeigt sich Marketingleiter Hans-Eberhard Rök erleichtert darüber, dass es unter den betroffenen Kollegen bisher keine schweren Krankheitsverläufe gegeben hat. "Alle zeigen entweder einen milden Krankheitsverlauf ähnlich einer Erkältung oder haben gar keine Symptome."

Die Sparkasse Wolfach habe umgehend reagiert, wie der Vorsitzende des Vorstands, Axel Fahner, laut Mitteilung erklärt: "An erster Stelle steht für uns der Schutz unserer Kunden und der Kollegen. Daher haben wir in Absprache mit den Gesundheitsbehörden in Offenburg und Rottweil allen Mitarbeitern der Sparkasse Wolfach angeboten, zur Sicherheit für sich selbst und für unsere Kunden einen Corona-Test durchzuführen." Laut Rök sind diese Tests freiwillig. Er sei aber zuversichtlich, dass alle Sparkassen-Mitarbeiter von der Möglichkeit Gebrauch machen – "schon alleine für ihr eigenes Sicherheitsgefühl". Die Kollegen, die in direktem Kontakt mit den erkrankten Mitarbeitern gewesen sind, seien darüber hinaus bereits getestet worden, so Rök weiter.

Den Betrieb will die Sparkasse aufrecht erhalten (siehe Infokasten). Die bereits im Frühjahr zahlreich eingerichteten Homeoffice-Plätze seien in diesem Fall natürlich von Vorteil, heißt es aus Wolfach.

Ziel der Sparkasse Wolfach sei weiterhin, für alle Kunden alle Dienstleistungen im vollen Umfang anzubieten, heißt es in der Mitteilung. "Wir haben auch in der Hochphase der Corona-Pandemie im Frühjahr keine Filialen geschlossen und werden das auch jetzt nicht tun", so Fahner. "Durch unser umfangreiches Hygienekonzept können wir sowohl den Kunden als auch unseren Mitarbeitern die bestmögliche Sicherheit in der Sparkasse und an den Arbeitsplätzen bieten", so der Vorstandsvorsitzende.

Ziel der Sparkasse Wolfach sei weiterhin, für alle Kunden alle Dienstleistungen im vollen Umfang anzubieten, heißt es seitens der Bank. "Wir haben auch in der Hochphase der Corona-Pandemie im Frühjahr keine Filialen geschlossen und werden das auch jetzt nicht tun", so Fahner. "Durch unser umfangreiches Hygienekonzept können wir sowohl den Kunden als auch unseren Mitarbeitern die bestmögliche Sicherheit in der Sparkasse und an den Arbeitsplätzen bieten", so der Vorstandsvorsitzende.

  • Bewertung
    0