Wolfach Angefangen hat alles mit einer Jeans

Für die Mitarbeiterinnen Hedwig Schillinger (von links) und Sarah Obergfell geht es weiter. Für Ladeninhaberin Claudia Schleckmann (rechts) natürlich auch. Foto: Lübke Foto: Schwarzwälder Bote

Der "Life- Modeladen" hat Ende August das letzte Mal geöffnet. Danach werden sich Claudia und Thomas Schleckmann aber nicht zurückziehen – und Mitarbeiter sowie Kunden auch nicht.

Wolfach. Es herrscht geschäftiges Treiben in der Hauptstraße. In Wolfach ist Wochenmarkt. Händler bewerben ihre besten Angebote für Speck oder Gemüse und in dem "Life Modeladen" von Claudia und Thomas Schleckmann gibt es bis zu 70 Prozent Rabatt für Jeans oder Hemden. Grund dafür ist der Räumungsverkauf.

Etwas mehr Freizeit soll nun möglich sein

Das Wort "Geschäftsaufgabe" klingt häufig nach roten Zahlen, Kündigungen oder persönlichen Dramen. Bei den Schleckmanns jedoch nicht. "Wir haben einfach unseren Mietvertrag nicht verlängert. Der läuft jetzt Ende September aus. Das ist alles", betont Thomas Schleckmann.

Seine Frau möchte aus gesundheitlichen Gründen etwas kürzer treten, "auch mal einen Tag frei nehmen" wie sie selbst sagt. Thomas Schleckmann hat mittlerweile das Rentenalter erreicht. Ganz zurückziehen will er sich jedoch nicht. Er bleibe nach wie vor der Macher im Hintergrund.

Über die Jahrzehnte der Selbstständigkeit hat sich das Ehepaar bei der Urlaubsplanung immer zurückgehalten. Zuerst kamen die Mitarbeiter und dann, wenn es irgendwie passt, die Chefs. Ein wenig mehr Freizeit möchte sich das Ehepaar nun auch einmal nehmen können.

Es gibt aber auch weiterhin viel zu tun, denn die Schleckmanns betreiben außerdem noch den CBS-Companies Store in Wolfach, den Life-Modeladen in Baiersbronn und die CTS-Companies Triberg. Dort werden in Zukunft auch alle Mitarbeiter aus dem "Life" in Wolfach weiter beraten und verkaufen.

Gut möglich, dass sie dort sogar auf die gleichen Kunden treffen. "Wir hatten vor kurzem eine Kundin im Geschäft, die mit uns aufgewachsen ist", erzählt Claudia Schleckmann. Diese war schon als kleines Kind im "Jeans Corner", wo Claudia Schleckmann vor vielen Jahren Filialleiterin war. Nun kommt sie als Mutter ins "Life" und will bei den Schleckmanns, wie viele Stammkunden sagen, auch weiterhin einkaufen. Ein Umweg in den CBS-Companies Store oder nach Triberg werde dafür akzeptiert.

Auf Wachstum folgt gesunder Rückgang

Angefangen hat bei dem Ehepaar alles mit einer Jeans. Thomas Schleckmann war vor mehr als 22 Jahren im Außendienst für eine Jeansfirma tätig, Claudia hatte das Modestück bereits im Namen ihrer Filiale stehen. Die Strategie von "Life" war und ist allerdings nicht auf Hosen beschränkt. Die Schleckmanns setzen auf Marken. Es gibt beispielsweise eine Tamaris-Ecke im Geschäft, in dem Taschen verkauft werden. Schuhe gab es lange auch. Diese werden zukünftig allerdings nicht mehr im Sortiment sein.

In all den Jahren waren die Schleckmanns weit davon entfernt, ihren Modeladen aufgrund von schlechten Geschäftszahlen schließen zu müssen. "Im Gegenteil: Wir haben uns ständig vergrößert. Es war ein stetiger positiver Trend nach oben", erinnert sich Thomas Schleckmann. Nun folgt auf den stetigen Wachstum der gesunde Rückgang, wenn sich das Paar auf ihre anderen Läden konzentriert. Möglicherweise wächst auch die nächste Generation in Schleckmann-Mode auf.

Leerstand von örtlichen Läden im Zeitalter des Online-Handels ist auch in Wolfach ein Thema. Thomas Schleckmann ist Teil des Vorstands vom Gewerbeverein und kann die Lage daher bewerten. "Leerstand trifft derzeit alle kleinen Gemeinden. Im Textilbereich ist Wolfach aber super aufgestellt", meint er.

  • Bewertung
    0