Willstätt TV Willstätt punktet erstmals doppelt

Yanez Kirschner setzt sich durch und wirft. Er steuerte einen Treffer zum Willstätter Sieg gegen Horkheim bei. Foto: Wendling

Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga: TV Willstätt - TSB Horkheim 34:31 (17:16). Gegen das Tabellenschlusslicht TSB Horkheim kam der personell stark dezimierte TV Willstätt zu einem verdienten 34:31-Erfolg.

Nach Jan-Philipp Valda und Felix Gäßler meldete sich auch TVW-Regisseur Daniel Schliedermann kurzfristig ab. So musste Interimstrainer Frederik Beker erneut improvisieren. Doch seine Aufstellung passte.

Petar Bubalo fand zu seiner Form zurück, Alexander Velz war auf allen Positionen zu finden und Régis Matzinger nicht zu bremsen. Dieses Trio erzielte zusammen 27 der 34 Tore, wobei Velz mit zwölf Treffern überragte.

Offenes Visier

Beide Mannschaften spielten von Beginn an mit offenem Visier. Bereits nach sechs Minuten stand es 6:5, bevor die Gäste beim 6:6 erstmals ausglichen. Anschließend übernahmen die Horkheimer sogar die Führung, doch dann folgte eine starke Phase der Gastgeber. Räpple, Velz und Matzinger sorgten für den 15:12-Zwischenstand. Bis zur Pause kamen die "Hunters" in Überzahl wieder auf 17:16 heran.

Ein verworfener Siebenmeter zu Beginn der zweiten Halbzeit verhinderte den Ausgleichstreffer der Gäste, ermöglichte aber das 18:16 von Bubalo. Beim 27:22 schien das Spiel nach 43. Minuten in die von Willstätt gewünschte Richtung zu verlaufen. Drei Tore in Serie durch die Gäste zwangen Trainer Beker jedoch beim 27:25 zum Timeout. Nach 50 Minuten führte der TVW mit 30:27.

Was folgte war nichts für schwache Nerven. Der TSB Heilbronn-Horkheim setzte alles auf eine Karte und ging beim 30:31 nochmals in Führung. Velz und Matzinger holten mit einem Doppelschlag (32:31) die Führung zurück und mit einem Sprungwurf am eigenen Kreis erzielte Velz das 33:31 und zehn Sekunden später auch den 34:31- Endstand.

TV Willstätt: Kvesic, Dold, Irion; Kunde, Kirschner 1, Ludwig 2, Räpple 2, Dodig 1, Kauffmann, Matzinger 7, Velz 13/1, Oßwald, Bubalo 8.

  • Bewertung
    1