Willstätt Hürsterhof dominiert Fahrmeisterschaften

Die glücklichen Medaillengewinner der Ortenauer Ringmeisterschaften. Foto: Bohnert Foto: Lahrer Zeitung

(abo) Die Pferdesportfreunde Hürsterhof aus Ichenheim dominierten die traditionell in Legelshurst ausgetragenen Meisterschaften des Ortenauer Reiterrings für die Gespannfahrer.

 

Die Legelshurster richten ihr Turnier bewusst in der Klasse A aus, um dem Nachwuchs und den weniger engagierten Aktiven eine Startmöglichkeit zu geben. Der Landesverband Baden-Württemberg ermittelte in Legelshurst seine Landesmeister in der Altersklasse U16. Das Turnier hatte deshalb wieder stattliche Starterfelder aus ganz Baden-Württemberg zu verzeichnen. Bei der Medaillenvergabe der Ringmeisterschaft dominierten die Aktiven der Pferdesportfreunde Hürsterhof aus Ichenheim. Vier der elf vergebenen Medaillen gingen an den jungen Verein, der sich auch in den Nachwuchswettbewerben der Reiterei einen Namen gemacht hat. Eigentlich waren es sogar fünf Medaillen, denn die Ringmeisterin der Zweispänner Großpferde trainiert ebenfalls bei Alfred Hürster und fuhr auch ein Gespann von ihm. Die Pferdefreunde Meißenheim, der Verein von Bundestrainer Wolfgang Lohrer, war dreimal bei der Medaillenvergabe vertreten.

Die Meister ermittelten sich aus der Platzierung der kombinierten Prüfungen bestehend aus Dressur, Geländefahrt und Hindernisfahren. Es war also Vielseitigkeit gefragt. Ringmeisterin bei den Einspännern mit Großpferden wurde Birgit Lutz vom RFV Kehl-Sundheim. Auf den Plätzen gab es ein kleines Novum. Björn Kern vom RFV Ottenheim wurde wie im Vorjahr Viezemeister vor seinem für die Pferdefreunde Meißenheim startenden Vater Günther Kern. Bei den Einspänner Ponys verwies Carolin Wörz vom RC 77 Kippenheim die Titelverteidigerin Sandra Loritz vom Hürsterhof auf den Silberrang. Bronze ging an Monika Fleig von den Pferdefreunden Meißenheim. Bei den Zweispänner Großpferde standen zwei Nachwuchstalente aus der Ortenau auf dem Treppchen.Die 14-jährige Sina Christ aus Fautenbach fuhr bei einem ihrer ersten Turniere unter Anleitung von Alfred Hürster gleich auf das Siegerpodest.

Silber ging an Anna Margenfeld vom Hürsterhof. Bei der Landesmeisterschaft U16 gewannen beide Silber beziehungsweise Bronze. Andrea Blos (Hürsterhof) war Titelverteidigerin bei den Zweispänner Ponys. Beim Hindernisfahren dominerte sie mit ihren Haflingern die Konkurrenz mit über 15 Sekunden Vorsprung in der Siegerrunde und verteidigte ihren Vorjahrestitel vor Anne Hürster (Hürsterhof) und Klaus Haag von den Pferdefreunden Meißenheim. Bei den Landesmeisterschaften U16 gab es neben den Zweispänner Großpferden auch bei den Pony-Zweispännern Medaillen für den Hürsterhof. Lilly Ruf wurde hier Landesmeisterin, Vereinskameradin Henrike Schötta gewann Bronze. Der Hürsterhof ist also auch auf Landesebene Spitze. Lediglich bei den Einspännern waren keine Hürster-Schützlinge in den Medaillenrängen.

  • Bewertung
    0