Willstätt Herber Rückschlag für Willstätt

Dinko Dodig (Mitte) hängt sich an seinen Gegenspieler. Trotz des großen Einsatzes war der TV Willstätt gegen den HC Oppenweiler/Backnang klar unterlegen. Foto: Wendling Foto: Lahrer Zeitung

Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga: HC Oppenweiler/Backnang - TV Willstätt 39:31 (20:19). Beim Tabellenführer HC Oppenweiler/Backnang erlitt der TV Willstätt einen herben Rückschlag. Nur 40 Minuten hielten die Ortenauer mit, dann spielten die Gastgeber ihre Reserven aus. Interimstrainer Frederic Beker hatte eine funktionierende Stamm-Sieben, die dem Favoriten zu schaffen machte, am Ende jedoch Kräfte lassen musste.

Zwar gelang es dem TVW mit 2:0 in Vorlage zu gehen, aber beim 5:6 wurden sie erstmals abgefangen. Mitte der ersten Halbzeit übernahm Willstätt mit 10:9 erneut die Führung und baute diese auf 13:11 aus. Die Flügelzange Dodig und Matzinger hatte bis dahin funktioniert.

HC OB Top-Torschütze Ruben Sigle brachte die Gastgeber mit zwei Toren in Folge wieder zurück, wenig später erhöhten die Schwaben auf 15:13. Doch die Hanauerländer hielten dagegen und drehten das Spiel erneut (18:16). Mit einer Energieleistung holte sich die Hausherren jedoch die 20:19 Halbzeitführung.

Nach Wiederanpfiff gingen beide Mannschaften ein hohes Tempo. Der HC zeigten sich jedoch effektiver und zog auf 24:21 davon. Schliedermann, Ludwig und Bubalo trafen in Serie zum 24:24, beeindruckten die Gastgeber aber nicht. Diese erhöhten wieder auf 26:24 bevor Willstätt mit dem 26:26 letztmalig ausglich.

Zwei vergebene Topchancen und ein vergebener Siebenmeter auf Seiten des TVW hatten Folgen. Während bei Willstätt die Körpersprache einiger Spieler negativ wurde, pushten sich die HC OB-Spieler und bauten den Vorsprung auf fünf Tore aus (31:26). Die restliche Spielzeit ging mit 8:3 klar an den HC Oppenweiler/Backnang.

39 Gegentore zeugen von einer schwachen Abwehrleistung, vor allem im Mittelblock. Die HC OB-Halbspieler Buck und Sigle erzielten zusammen 21 Tore und kamen meist frei zum Wurf. Der TV Willstätt steht nach der Niederlage weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz. TV Willstätt: Kvesic, Dold; Kunde, Kirschner (1), Ludwig (4), Räpple (1), Dodig (6), Matzinger (5), Velz (3/1), Oßwald (1), Bubalo (3), Schliedermann (7).

  • Bewertung
    0