Willstätt Die Pause für den TV Willstätt wird verlängert

Alexander Velz und seine Willstätter Kollegen werden frühestens im Februar 2021 wieder spielen.Foto: Wendling Foto: Lahrer Zeitung

Der Neustart Anfang Januar ist nicht möglich: Die dritte Handball-Bundesliga pausiert daher nun doch bis mindestens 31. Januar.

(fg). Das haben Präsidium und Vorstand des Deutschen Handballbundes einstimmig beschlossen. Davon betroffen ist in der Ortenau der TV Willstättt, der somit weiter pausieren muss. Mitte November hatte der DHB den Betrieb in der dritten Liga bis zum Jahresende eingestellt, damals war der Plan am zweiten Januarwochenende wieder zu spielen. Dieser Termin "ist nicht umsetzbar", heißt es nun vom DHB. Priorität habe weiterhin "eine möglichst durchgehende Wiederaufnahme des Trainings, wo dies mit Blick auf das Infektionsgeschehen verantwortbar ist. Dies ist die Basis für die Wiederaufnahme des Spielbetriebes", so der Verband in einer Pressemitteilung. Wie es in der Liga weitergeht, ist noch nicht bekannt. Anfang Januar will sich die zuständige Spielkommission in Videokonferenzen mit den Vereinen austauschen. Bereits Mitte November war jedoch die Rede davon, mindestens die Hinrunde zu beenden, um die Saison werten zu können. Der Beschluss des DHB ist auch für die Jugendbundesliga gültig, sodass derzeit nur die erste und zweite Handball-Bundesliga ihren Spielbetrieb aufrecht erhalten.

  • Bewertung
    0