Willstätt (jöb). Mit überraschend deutlich klarem Ergebnis wurde am Sonntag Christian Huber (38) zum neuen Bürgermeister von Willstätt gewählt. Der parteilose Wirtschaftsjurist aus dem Willstätter Ortsteil Sand errang im ersten Wahlgang auf Anhieb 62,3 Prozent der Wählerstimmen und damit die nötige Mehrheit. Er folgt Marco Steffens nach, der vor kurzem als Nachfolger von Edith Schreiner zum OB von Offenburg gewählt worden war. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 53 Prozent und war damit angesichts eines breiten Kandidatenfeldes eher mager. Bewerberin Sanja Tömmes aus Kehl-Auenheim kam auf 17,9 Prozent der Stimmen. Felix Ockenfuß, der Gengenbacher Wirtschaftsförderer, erreichte 10,2 Prozent.