Weltneuheit im Europa-Park Mit "Eatrenalin" soll "Restaurant der Zukunft" in Rulantica eröffnen

Aktuell ist noch nicht viel zu sehen, doch 2022 wollen Europa-Park-Gesellschafter Thomas Mack (rechts) und Oliver Altherr, Geschäftsführer von Marché International, hier das Gastronomieerlebnis "Eatrenalin" entstehen lassen. Foto: Europa-Park

Rust - "Ein Restaurant der Zukunft", das will der Europa-Park 2022 mit "Eat­renalin" schaffen. Fahrgeschäft, VR-Erlebnis und Genuss sollen in dem Gastronomiekonzept vereint werden – und Gäste völlig neue Geschmackswelten erleben lassen.

Mit "Eatrenalin" will der Europa-Park 2022 ein futuristisches Gastronomie-Veranstaltungs-Konzept eröffnen. Entwickler sind der Park mit Gesellschafter Thomas Mack und dem Gastronomieexperten Oliver Altherr. In "noch nie dagewesener Form" sollen sich bei Eatrenalin Medientechnik, Technologie, Fahrsystem, Kulinarik und kreative Inhalte zu einem Erlebnis vereinen, um den Gast auf eine zweistündige Reise durch verschiedene Geschmackswelten mitzunehmen. Das verspricht jedenfalls die Pressemitteilung des Parks, die auch mit Lobpreisungen wie "außergewöhnlich" oder "spektakulär" nicht spart. Doch wie darf man sich den Mix aus Fahrgeschäft, Essen und visuellen Reizen konkret vorstellen?

Jedenfalls werde es nicht so sein, dass man Achterbahn fährt und dabei isst, erklärt Park-Sprecherin Diana Reichle auf Nachfrage der Lahrer Zeitung. "Man sitzt auf einem Stuhl und an einem Tisch, die sich allerdings auch bewegen können. Die Räumlichkeiten und Szenerien wechseln, wodurch der Genuss des Essens verstärkt wird", erläutert Reichle. So wird es zum Essen immer ein passendes Szenario geben, wodurch der Genuss intensiviert werden soll. So könnte man möglicherweise etwa den Rotwein in einer Toskana-Umgebung genießen, wodurch er noch einmal besser schmecken könnte.

Doch wer den Park kennt, weiß, dass es so trivial nicht sein wird. Und steckt im Namen "Eatrenalin" neben dem englischen Wort für "essen" ("eat") nicht auch das deutsche Wort "Adrenalin" drin, was Nervenkitzel und Spannung verspricht? "Es wird kein Ritt auf der Silver Star werden. Jedoch: Das Erlebnis wird in sich aufregend und anders sein", macht Reichle neugierig. Da die Planung des Konzepts am Anfang sei, wollte sie der Lahrer Zeitung nur noch so viel verraten: "Eat­renalin wird eine Weltneuheit werden."

Gastronomie soll auch emotional berühren

Die Vision, die hinter Eat­renalin stehe, sei die eines Restaurants der Zukunft, macht Thomas Mack deutlich: "Das Ziel ist es, die Gastronomie neu zu erfinden und die Gäste emotional zu berühren. Es wird Zeit, dass wir die Besucher auf eine futuristische Reise in verschiedene Genusswelten mitnehmen, alle ihre Sinne ansprechen und sie in Staunen versetzen." Dafür sollen "die Stärken des Familienunternehmens in einer bislang nie dagewesener Art und Weise zusammengebracht werden", heißt es in der Pressemitteilung: "ein innovatives Fahrsystem von Mack Rides, virtuelle Medien von Mack Animation und Mack-Next sowie die gastronomische Kompetenz rund um Zwei-Sterne Koch Peter Hagen-Wiest". Geplant ist die Eröffnung des Eatrenalin zwischen dem Hotel Krønasår und dem VR-Erlebnis Yullbe im Laufe des Jahres 2022.

Nach der Eröffnung des Eat­renalin in Rust ist in den nächsten Jahren sollen Ableger des Restaurant auch in Metropolen wie Shanghai oder New York zu finden sein, erklärt der Park. Überzeugen will man potenzielle Investoren unter anderem mit wartungsarmen, sicheren und bedienungsfreundlichen Systemen, innovativen und individualisierten Essenskonzepten sowie schlanken und automatisierten Abläufen im Gastronomie-Betrieb.

  • Bewertung
    2