Training mit Maik Franz Seelbach sucht den "Mega-Dribbler"

Von Christopher Piskadlo 

Bis zu den Pfingstferien haben die Schüler der Seelbacher Gesamtschule die Möglichkeit, ihr Dribbeln an der "Sportstation" zu verbessern. Das Ziel­: Deutschlands neuer "Mega-Dribbler" werden. Ex-Bundesligaspieler Maik Franz hilft ihnen dabei.

Freuen sich über die Aktion (von links): der ehemalige Fußballprofi Maik Franz, Wolfgang Paes, der Entwickler der "Sportstation", Schulleiter Daniel Janka, Konrektor Oliver Bensch und die Lehrerin Kim Spanring.Quelle: Unbekannt

Seelbach. Die Sonne scheint auf den Hof des Geroldsecker Bildungszentrum in Seelbach. Bunte Pylonen markieren den Parcours, den die Schüler mit dem Ball entlang dribbeln müssen. Bereits ab 8.30 Uhr haben die neunte und zehnte Klasse in der Sporthalle trainiert, um beim Wettkampf ihre Bestleistung abzuliefern.

Anzeige

Damit die Zeit punktgenau gemessen werden kann, wird ein modernes Gerät verwendet – die "Sportstation". Jeder Teilnehmer hat ein Armband erhalten, das beim Start eines Durchlaufs an das Gerät gehalten werden muss, damit die Zeit zu laufen beginnt. "Die Station arbeitet mit Lichtschranken", erklärt Konrektor Oliver Bensch. Sobald ein Schüler den Parcours absolviert und durch die Lichtschranke läuft, wird die Zeit automatisch gestoppt.

Diese Zeiten werden auf dem Armband gespeichert und können auf der Sportstation oder per App abgerufen werden. Somit kann man sich weltweit mit anderen Menschen messen, die ebenfalls mit der Sportstation trainieren. Derzeitiger Rekordhalter ist der Weltfußballer Lionel Messi, der den Parcours in 5,125 Sekunden absolviert hat.

"Ziel ist es, die Sportstation in das Schulkonzept zu integrieren", berichtet Schulleiter Daniel Janka. "Viele Schüler versuchen, ihre Rekorde bei Videospielen zu schlagen. Dieses Prinzip wurde in der Sportstation aufgegriffen, da man hier seine persönliche Bestzeit auf dem Handy hat und sie unterbieten möchte", erklärt Janka. Die Sportstation steht den Seelbacher Schüler bis zu den Pfingstferien zur Verfügung. Bis dahin dürfen alle Klassenstufen mit dem modernen Gerät trainieren. Nach den Ferien möchte die Schule eigene Sportstationen besitzen, sagte Rektor Janka.

Qualifikationsrunden bald auch in Lahr

Anzeige
Anzeige

Der ehemalige Bundesligaspieler Maik Franz hat gemeinsam mit den Schülern trainiert. Das soll als Vorbereitung für die "11-Teamsports-Akademie-Camps" dienen, so Franz. In den Fußballcamps sollen Qualifizierungen veranstaltet werden. Dort werden Teilnehmer die Chance haben, als Finalisten im Europa-Park anzutreten zu können. Der Gewinner wird "Mega-Dribbler Deutschlands", erklärt Franz. Anfang September sollen die Qualifizierungen auch in Lahr veranstaltet werden. Das Camp wird laut Franz beim SC Lahr aufgebaut.

Die drei Schüler, die in Seelbach gewonnen haben, dürfen nun an einer weiteren Herausforderung im Europa-Park teilnehmen.

Lokales News