Im Zénith in Straßburg ist morgen, Freitag, und Samstag, "Strasbourg von 1870 bis 1918 – Die Geburt der Neustadt" zu sehen. Das Kaiserreich hatte damals eine neue Stadt neben alte Viertel gebaut. Am 9. Juli 2017 wurde die Neustadt von der UNO zum Weltkulterbe ernannt. Das brachte Regisseur Charly Damm auf die Idee, über das Stadtviertel ein Spektakel zu inszenieren, das von 90 Schauspielern, Komparsen, Musikern und Chormitglieder auf die Bühne gebracht wird. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Foto: Produc-Son