Straßburg Konzert-Fotografie und mehr

Der Hausfotograf der Straßburger "Laiterie" präsentiert neben Konzertfotografie auch Porträts und mehr. Gleichzeitig bietet die Schau einen Blick hinter die Kulissen. Foto: Groslier Foto: Lahrer Zeitung

Straßburg (red/rha). Mit einer Ausstellung von Philippe Groslier lockt die Straßburger "Laiterie" von morgen, Freitag, bis Sonntag, 21. Januar, zu Tagen der offenen Tür.

Als Hausfotograf der "Laiterie" ist Groslier bei allen Veranstaltungen dabei: In der "Laiterie" sowieso, aber auch auf dem Festival Artefact oder bei Ososphère. Jetzt kann der Musikfan seine Fotos bewundern. Doch Groslier präsentiert auch eigene Arbeiten, beispielsweise Porträts, realisiert im Rahmen eines gemeinsamen Projekts mit Nathalie Fritz aus dem Team der "Laiterie".

Die Ausstellung erlaubt einen Rundgang durch die zwei Säle der Veranstaltungshalle und gewährt einen Blick hinter die Kulissen, um die "Laiterie" auch einmal unter einem anderen Blickwinkel kennenzulernen.

Dazu gesellen sich Werke des Künstler Stefano Gioda aus Turin, der schon Wände künstlerisch gestaltet hat in normalerweise nur für die Musiker reservierten Räumen der "Laiterie" wie dem Catering.

Die Türen der "Laiterie" sind freitags von 18 bis 22 Uhr, am Samstag von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

  • Bewertung
    0