Straßburg Insekten im Burger

Die Burger sind nicht alle aus Insekten, sollen aber alle gesund sein. Foto: Ben & Jo Foto: Lahrer Zeitung

Straßburg (thi). Fast Food der ungewöhnlichen Art wird demnächst in Straßburg angeboten: Neben gesunden Kreationen steht auch einen Burger aus Insekten auf der Karte.

Zwei Studenten der Straßburger Hochschule für Management (EM) hatten die Idee bei einem Planspiel fürs Studium. "Am Ende wollten wir unser fiktives Fast-Food-Restaurant nach ökologischen, nachhaltigen und ernährungsbewußten Prinzipien im richtigen Leben sehen. Also machen wir das jetzt", sagen Arthur Choisnet (21) und Nathan Lambert (23). Sie wollen dem Hamburger "eine neue schmackhafte Dynamik" verleihen.

Das fängt beim Buchweizen-, Dinkel- und Hirsemehl vom Biomüller und dem Biobäcker an und reicht bis zum Gemüse, Fleisch und Geflügel aus ökologischer Erzeugung. Alles ohne lange Anreise, sondern aus der Region. Nur die Grillen für den Insekten-Burger haben einen etwas weiteren Weg. Die liefert ein Züchter aus Lothringen. Dass ihre Art des Fast Foods bei ernährungsbewußten und ökologisch motivierten Genießern ankommen wird, daran haben beide keinen Zweifel. Ob aber auch in den Insekten-Burger so herzhaft reingebissen wird wie in die mit Steak, Huhn oder die veganen und vegetarischen, "werden wir sehen", so beide gelassen.

Ihr Restaurant in der Rue des Veaux 1 soll Ende Februar eröffnen. Von Donnerstag bis Sonntag gibt es dann – ganz im Sinne der Speisekarte unter dem Namen "Le Labo" (das Labor) – ihre Kreationen der etwas anderen Art.

  • Bewertung
    0