Straßburg "Eini noch de Andere"

Francois (Jose Montanari) unterhält gleich mit vier Frauen eine Liason. Foto: TAS

Straßburg (red/rha) - Das Elsässische Theater Straßburg feiert am Donnerstag, 18. Januar, um 20 Uhr im Stadttheater am Place Broglie die Premiere der Komödie "Eini noch de Andere". Regie führt Jean-Paul Zimmer.

 

Das Stück von Richard Stroh, die Übersetzung eines bekannten Pariser Stücks von Robert Lamoureux, geschrieben und uraufgeführt 1958, handelt von dem Oldtimer-Verkäufer Francois. Der liebt die Frauen, gleich vier Beziehungen hat er. Doch vier Mai­tressen zu verwalten ist keine einfache Sache, noch weniger, da ein Unbekannter auftaucht, der ihn bedroht, wenn er nicht sofort Schluss macht mit seiner Frau. Aber welche Frau ist es denn? Diese Situation bringt Francois aus dem Gleichgewicht, sein Leben hängt davon ab.

Weitere Aufführungen sind am 19. und 20. Januar um 20 Uhr sowie am Sonntag, 21. Januar, um 14 Uhr und 17.30 Uhr.

Reservierungen: Internet www.webtas.fr; per E-Mail Tas@theatre-alsacvien-starsbourg.fr, Telefon 0 78 21/ 98 57 84 oder 01 76/ 21 02 33 62 (Andree und Walter Blum).

  • Bewertung
    0