(skl). Stade Reims - Racing Straßburg (Sonntag, 17 Uhr). Nach dem unnötigen Punktverlust zum Auftakt gegen den Aufsteiger FC Metz, will Racing am zweiten Spieltag den ersten "Dreier" der noch jungen Saison einfahren. Doch nicht nur aufgrund der englischen Wochen dürfte es für die Elsässer, denen das Europa-League-Rückspiel gegen Lokomotive Plovdiv sicherlich noch in den Knochen stecken dürfte, richtig schwer werden. Denn auch der Gegner aus der Region Champagne-Ardenne im Nordosten ist kein Fallobst. So besiegte Stade Reims am ersten Spieltag das hochgehandelte Olympique Marseille in deren Stadion. In der letzten Saison unterlag Racing in Reims mit 1:2, revanchierte sich dann aber mit einer 4:0-Packung im Rückspiel.