Steinach Sie haben ein Präsent bekommen

Sie waren bei den Ehrungen und Verabschiedungen anwesend: Rolf Büttner (von links), Marius Brüstle, Philipp Binder, Adalbert Firnk es (neuer Ehrenvorsitzender), Nicole Vögele, Bürgermeister Nicolai Bischler, der neue Vorsitzende Clemens Schwendemann, Markus Singler und Dominik Dold. Foto: Müller Foto: Schwarzwälder Bote

Bei der Hauptversammlung des Sportvereins (SV) Steinach ist es die erste Amtshandlung des neuen Vorsitzenden Clemens Schwendemann gewesen, Ehrungen und Verabschiedungen vorzunehmen. Dabei sprach er Glückwünsche und Dank aus.

Jeweils mit einem flüssigen Präsent wurde den bisherigen Vorstandsmitglieder Marius Brüstle, Philipp Binder und Dominik Dold für ihre Tätigkeit im Vorstand gedankt. Sie wurden verabschiedet, denn sie haben sich auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Verfügung gestellt.

Steinach. Viele Mitglieder sind für teils lange ehrenamtliche Tätigkeit in der Vorstandschaft des Sportvereins Steinach geehrt worden.

Adalbert Firnkes hatte schon lange angekündigt, das Amt des Vorsitzenden abgeben zu wollen. Das wurde nun bei dieser, aus dem Frühjahr verschobenen, Hauptversammlung am Freitagabend verwirklicht.

Lange Jahre gemeinsam im Vorstand

Der neue Vorsitzende, Clemens Schwendemann, lange Jahre, unter anderem als stellvertretender Vorsitzender, Wegbegleiter von Firnkes, würdigte dessen großes Engagement und Verantwortungsgefühl sowie den Einsatz in vielen ehrenamtlichen Stunden und Tagen als Vorsitzender des Sportvereins Steinach.

In Firnkes Amtszeit wurde vieles im sportlichen und wirtschaftlichen Bereich im Sportverein umgesetzt.

Es würde den Bericht sprengen, all seine Verdienste aufzuzählen und das, was er in dieser langen Zeit für den SV Steinach geleistet hat.

Firnkes begann seine ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand im Jahr 1985 und war bis 1995 Vorsitzender des Spielausschusses.

1995 wurde er zum Vorsitzenden gewählt und war dies 23 Jahre lang, insgesamt waren es demnach 33 Jahre Tätigkeit im Vorstand.

Ehrenvorsitz und Besuch in Berlin als Geschenk

Für diese lange Zeit und seine großen Verdienste wurde er zum Ehrenmitglied und -vorsitzenden des SV Steinach ernannt.

Zudem darf er mit seiner Ehefrau Renate die AH zu deren dreitätigen Berlin-Besuch begleiten, mit Hotelunterkunft und Eintritt zum Bundesligaspiel Hertha gegen den SC Freiburg.

Nicht mehr kandidiert hat auch Marco Singler. Er gehörte seit 1998 dem Vorstand an und war von 1998 bis 2002 zweiter und ab 2002 bis heute erster Schriftführer des Sportvereins. Insgesamt leistete er 20 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit, dafür wurde er mit der Vereinsehrennadel in Gold ausgezeichnet

Dem neuen Vorstand bleibt Rolf Büttner erhalten, der auch auf eine 20-jährige Tätigkeit im Vorstand zurückblickt. In den Jahren 1998 bis 2002 gehörte er dem Spielausschuss an, war von 2002 bis 2010 Beisitzer Vorstand und von 2010 bis heute ist er der Vorstand Wirtschaft.

Auch Büttner wurde für seine Verdienste mit der Vereinsehrennadel in Gold geehrt.